Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:00
Setzt sich Zoua gegen Hertner durch? Jetzt auf Erzgebirge Aue gegen Kaiserslautern wetten

Klassenerhalt eintüten. Mit einem Sieg in Aue wären Zoua (l.) und der FCK gerettet. ©Imago/Picture Point

Zu einem vielleicht vorentscheidenden Duell im Abstiegskampf erwartet Erzgebirge Aue am vorletzten Spieltag den 1. FC Kaiserslautern. Die Gäste aus der Pfalz liegen mit 38 Punkten vier Zähler vor dem Relegationsplatz und könnten den Klassenerhalt mit einem Sieg aus eigener Kraft perfekt machen.

Aue würde ein Dreier nicht zwingend reichen, doch gleichzeitig könnten die Veilchen dank ihrer guten Tordifferenz bei entsprechenden Ergebnissen der Konkurrenz aus Würzburg und Bielefeld auch schon mit einem Remis so gut wie durch sein. Auf ein Unentschieden wird Aue freilich ebenso wenig spielen wie der FCK, für den das Zittern im Falle einer Punkteteilung auch noch weitergehen könnte.

Aue kein gutes Pflaster für die Roten Teufel

Beim VfB Stuttgart (0:3) war Aue am vergangenen Wochenende zwar chancenlos, aber dennoch ist die Grundstimmung im Erzgebirge von Zuversicht geprägt. Nicht ohne Grund, denn mit 17 Punkten aus den neuen Spielen seit der Amtsübernahme von Trainer Domenico Tedesco präsentiert sich Aue seit Wochen bei weitem nicht wie ein Abstiegskandidat. Vor allem nicht vor eigenem Publikum, wo keines der letzten fünf Spiele verloren wurde bei vier Siegen und einem respektablen Remis gegen Hannover 96 (2:2).

Die Hoffnung, zu Hause einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen zu können, wird zudem durch die Historie des direkten Duells mit dem FCK genährt. In Kaiserslautern verlor Aue zwar fünf von sechs Spielen, doch in der Vorrunde gelang beim torlosen Remis der erste Punktgewinn auf dem Betzenberg. Und in Aue wiederum ist Lautern noch ohne Sieg. Bei fünf Begegnungen reichte es für die Pfälzer lediglich zu drei Unentschieden.

Mut macht Kaiserslautern hingegen, dass im letzten Auswärtsspiel ein 3:1-Sieg beim Karlsruher SC gelungen ist – der erst zwei Auswärtsdreier in dieser Saison. Weil es anschließend aber im Kellerduell gegen den FC St. Pauli (1:2) verpasst wurde, den Sack zuzumachen, ist der Druck zurückgekehrt. Am letzten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg gewinnen zu müssen, will man indes unbedingt vermeiden.

Erzgebirge Aue: Fandrich gesperrt – Kvesic von Anfang an

In Stuttgart hat sich Aues Trainer Tedesco für eine etwas vorsichtigere Herangehensweise entschieden. Anstelle von Mario Kvesic, der zuvor zwischen einer Rolle als Spielmacher und falscher Neun pendelte, begann mit Philipp Riese ein eher defensiv orientierter Mittelfeldspieler.

Gegen Kaiserslautern wird Kvesic nun in alter Rolle zurückerwartet, aber Riese bleibt dennoch in der Mannschaft. Denn Clemens Fandrich, der mit Christian Tiffert eigentlich eine stabile Doppelsechs bildet, fällt aufgrund der fünften gelben Karte aus, sodass Riese mit Tiffert das Zentrum besetzen wird.

Ansonsten sind keine Umstellungen zu erwarten. Nicky Adler ist wegen anhaltender Wadenprobleme wohl erneut keine Option. Ebenso wenig wie der Langzeitverletzte Max Wegner.

Wie stehen die Quoten?

[table “” not found /]

1. FC Kaiserslautern: Moritz kann spielen – Przybylko fehlt

Die Sorge, dass der vorige Woche bei der Heimpleite gegen St. Pauli mit einer Sprunggelenksblessur ausgewechselte Christoph Moritz länger ausfallen könnte, wurde Lauterns Trainer Norbert Meier genommen. Der Mittelfeldspieler ist einsatzfähig und wird beginnen.

Dagegen musste sich Kacper Przybylko erneut einer Operation am Sprunggelenk unterziehen, wodurch der Angreifer natürlich keine Option ist. Dafür könnte Osayamen Osawe als zweite Spitze neben Jacques Zoua in die Mannschaft rücken. Aber auch Lukas Görtler oder Sebastian Kerk könnten als zweiter Stürmer bzw. als hängende Spitze auflaufen.

Neben Przybylko fehlt nur der Langzeitverletzte Mensur Mujdza. Abgesehen vom unvermeidlichen Wechsel im Sturm sind daher keine Änderungen zu erwarten.

Wett Tipps zum Spiel

Lediglich 1,88 Tore fallen durchschnittlich in den Spielen des 1. FC Kaiserslautern. Bei Aue sind es unter Trainer Tedesco im Schnitt auch nur 2,44 Treffer.

Tipp: Max. 2 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 18,50€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (37€)!

Aue holte aus den letzten fünf Heimspielen 13 Punkte und verlor generell nur zwei der letzten zehn Partien. Kaiserslautern gewann lediglich zwei Auswärtsspiele in dieser Saison und bei fünf Anläufen noch nie in Aue.

Tipp: Aue verliert nicht. Einsatz: 10€. Gewinn: 13,50€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (27€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)

Exklusive Gratiswetten für Liga-Zwei.de-Leser

[table “” not found /]