Vorschau auf Heidenheim vs Hannover 96

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 05.05.2017

Trifft Harnik wieder? Jetzt auf Heidenheim gegen Hannover wetten

Nächster Schritt Richtung Bundesliga. Für Harnik und 96 zählen in Heidenheim nur drei Punkte. ©Imago

Zur Winterpause standen der 1. FC Heidenheim und Hannover 96 nur durch drei Punkte getrennt auf den Plätzen vier und zwei. Seitdem haben sich die Wege beider Klubs zwar nicht unbedingt in der Tabelle, aber punktetechnisch deutlich getrennt. Heidenheim liegt noch auf einem ordentlichen siebten Platz, hat allerdings aus den 14 Spielen der Rückrunde nur völlig enttäuschende elf Zähler eingefahren.

Hannover hingegen verbuchte 28 Punkte und hielt damit Kurs auf die Bundesliga. Allerdings geht es im Rennen um die beiden direkten Aufstiegsplätze sehr eng zu. 96 ist derzeit wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber Eintracht Braunschweig nur Dritter und darf sich folglich keinen Patzer erlauben, zumal auch der Vorsprung auf Rang vier mit drei Punkten nicht allzu üppig ausfällt.

Heidenheim will Platz sechs - Hannover seit acht Partien ungeschlagen

Zumindest den Klassenerhalt sollte der 1. FC Heidenheim seit dem 2:2 im letzten Heimspiel gegen Arminia Bielefeld, das den 40. Punkt bescherte, sicher haben. Dass man auf der Ostalb mit der zweiten Saisonhälfte aber nicht zufrieden ist, steht außer Frage. Gründe dafür sind mit den langfristigen Ausfällen mehrerer Stammkräfte wie Timo Beermann und Kevin Krauss sowie einem im Offensivbereich qualitativ und quantitativ nicht ausreichend besetzten Kader relativ schnell ausgemacht. Abgehakt hat man die Saison aber dennoch nicht und noch Platz sechs im Visier.

Dafür wäre ein besseres Ergebnis als im Hinspiel in Hannover, als sich beide Vereine erstmals überhaupt gegenüberstanden, hilfreich. In einer unterhaltsamen Partie ging Heidenheim durch John Verhoek und ein Eigentor von Waldemar Anton zweimal in Führung, doch letztlich behielt 96 dank der Treffer von Martin Harnik, Niclas Füllkrug und Noah Joel Sarenren Bazee mit 3:2 die Oberhand.

Hannover reist zwar mit acht ungeschlagenen Spielen in Folge nach Heidenheim, doch von Zufriedenheit ist bei 96 nach dem wenig überzeugenden 1:0-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf keine Spur. Vielmehr fand Trainer Andre Breitenreiter, unter dessen Regie es in sechs Spielen 14 Punkte gab, klare Worte und fordert im Endspurt nun mehr Entschlossenheit und den unbedingten Willen, Spiele für sich zu entscheiden.

1. FC Heidenheim: Griesbeck zurück, Titsch-Rivero fehlt

Heidenheims Trainer Frank Schmidt hat mit Sebastian Griesbeck nach abgesessener Sperre und mit Mathias Wittek nach auskuriertem Infekt zumindest zwei Alternativen mehr, muss im Gegenzug aber den auf St. Pauli mit Gelb-Rot vom Platz gestellten Marcel Titsch-Rivero ersetzen. Dessen Position auf der Doppelsechs wird Griesbeck einnehmen, während Wittek sowohl Martin Rasner auf der zweiten Sechser-Position verdrängen als auch in der Innenverteidigung beginnen könnte.

In der Offensive droht Tim Skarke mit einer Adduktorenverletzung weiter auszufallen, wohingegen der seit einiger Zeit angeschlagene Kapitän Marc Schnatterer wohl spielen kann. Ansonsten steht für die Offensive nur Denis Thomalla als Alternative zu John Verhoek und Tim Kleindienst parat, die vergangene Woche kaum Torgefahr ausstrahlten.

Wie stehen die Quoten?

Anbieter1860 gewinntVfL gewinnt 
888sport3.204.00Jetzt wetten!
tipico1.801.80Jetzt wetten!

Hannover 96: Schmiedebach fehlt - Bakalorz der Ersatz

Obwohl die Leistung gegen Düsseldorf in vielen Bereichen Luft nach oben hatte, wird 96-Coach Breitenreiter nicht viele Umstellungen vornehmen. Die gleiche Startelf wird indes auch nicht auflaufen, da Manuel Schmiedebach wegen Wadenproblemen ausfällt.

Für den Kapitän dürfte Marvin Bakalorz in die Startelf zurückkehren und gemeinsam mit Waldemar Anton die Doppelsechs bilden.
 Nicht einsatzfähig sind aus dem Kreis der Stammspieler ansonsten nur die schon länger fehlenden Noah Joel Sarenren Bazee und Stefan Strandberg, während hinter Uffe Bech ein Fragezeichen steht.

Der Däne wäre allerdings ohnehin nur als Joker ein Thema, obwohl gerade über die offensiven Außen mehr kommen muss als zuletzt. Deshalb dürfen sich zuletzt auf der Bank sitzende Akteure wie Kenan Karaman oder Sebastian Maier Hoffnungen auf eine neue Chance machen.

Wett Tipps zum Spiel

Nur in einem der letzten neun Spiele Hannovers fielen mehr als zwei Tore. Bei Heidenheim waren es nur dreimal in den letzten zwölf Begegnungen mehr als drei Treffer.

Tipp: Max. 3 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 13,50€. Heute bei 888sport - Gewinn verdoppeln (27€)!

Heidenheim ist seit sechs Heimspielen sieglos (drei Niederlagen, drei Remis) und spielt keine gute Rückrunde. Hannover ist seit acht Partien unbesiegt und muss mit Blick auf das enge Aufstiegsrennen drei Punkte einfahren. Das sollte dank der deutlich größeren Qualität im Kader gegen ersatzgeschwächte Heidenheimer gelingen.

Tipp: Hannover gewinnt. Einsatz: 10€. Gewinn: 19€. Heute bei 888sport - Gewinn verdoppeln (38€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)

Exklusive Gratiswetten für Liga-Zwei.de-Leser

[table “297” not found /]