Vorschau auf SV Sandhausen vs Holstein Kiel

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 17.12.2017

Steven Lewerenz

Steven Lewerenz (l.) und die Störche wollen an der Tabellenspitze überwintern © Imago / Oliver Ruhnke

Als frischgebackener Herbstmeister gastiert Holstein Kiel zum Jahresabschluss beim SV Sandhausen, wo der Überraschungsaufsteiger nun auch die Wintermeisterschaft einfahren will. Nach zuletzt vier Unentschieden in Folge wartet auf die Störche aber am Hardtwald abermals keine einfache Aufgabe, scheint der SVS doch mit dem jüngsten 3:1-Sieg über Arminia Bielefeld nach zuvor zwei Pleiten in Folge wieder in die Spur gefunden zu haben.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterSandhausen gewinntKiel gewinnt 
888sport7.00*4.60*Jetzt wetten!
tipico3.502.30Jetzt wetten!
William3.402.20Jetzt wetten!
*Gewinn wird verdoppelt

SV Sandhausen: Klingmann oder Gipson?

Beim SV Sandhausen dürfte man nicht ganz unglücklich über die bevorstehende Winterpause sein. Weniger, weil dann die aktuell nach wie vor offene und für Ablenkung sorgende Zukunft von Trainer Kenan Kocak final geklärt werden soll, sondern vielmehr, weil sich bis zum Start ins neue Jahr das Lazarett deutlich lichten soll.

Gegen Kiel stehen allerdings nochmal acht Akteure auf der Ausfallliste, inklusive Korbinian Vollmann, dessen Comeback anders als noch vor zwei Wochen angedacht, nicht mehr vor Weihnachten stattfinden wird.

Im Vergleich zum 3:1-Sieg über Bielefeld gibt es im Kader voraussichtlich nur eine Änderung. Der vergangene Woche aufgrund einer leichten Zerrung im Hüftbereich ausgefallene Philipp Klingmann steht wieder zur Verfügung. Ob der etatmäßige Rechtsverteidiger aber auch in die Startelf zurückkehrt oder sein solider Vertreter Ken Gipson erneut ran darf, ist offen.

Ansonsten ist mit der gleichen Mannschaft wie gegen Bielefeld zu rechnen, also auch mit dem Sturmduo Lucas Höler und Richard Sukuta-Pasu, die beide getroffen haben. Der als Joker erfolgreiche Julian Derstroff muss zunächst wohl wieder auf die Bank.

Holstein Kiel: Peitz und Seydel am nächsten dran

Auch im letzten Spiel des Jahres dürfte Kiels Trainer Markus Anfang wenig Gründe sehen, um seine eingespielte Startelf groß zu verändern. Weil abermals nur die Langzeitverletzten Christopher Lenz und Manuel Janzer nicht zur Verfügung stehen, könnte durchaus die gleiche Mannschaft beginnen, die vorige Woche bei Eintracht Braunschweig ein 0:0 mitgenommen hat.

Somit würde auch David Kinsombi wieder als Sechser im bewährten 4-1-4-1 beginnen, der in den letzten Wochen stets den Vorzug vor Dominic Peitz erhalten hat, nachdem Anfang zuvor beinahe regelmäßig zwischen beiden Sechsern gewechselt hatte.

Im Offensivbereich ist Aaron Seydel am nächsten an der ersten Elf, musste in Braunschweig aber nach seinem Startelfeinsatz zuvor gegen Fortuna Düsseldorf aber wieder mit der Jokerrolle vorlieb nehmen. Und in dieser wird die Leihgabe des 1. FSV Mainz 05 nun auch in Sandhausen wieder erwartet.

Wett Tipps zum Spiel

Kiel verlor in der Hinrunde nur zwei Spiele und ist mit nur einer Pleite auf gegnerischem Platz das zweitbeste Auswärtsteam der Liga. Sandhausen gewann nur eines der letzten vier Heimspiele.

Tipp: Kiel verliert nicht. Höchste Quote: 1.29. Jetzt wetten!

Auch wenn es zuletzt etwas weniger wurde, stellt Kiel mit 36 Toren die beste Hinrundenoffensive. In den bisherigen Kieler Auswärtsspielen fielen im Schnitt 3,88 Tore. In den Heimspielen Sandhausens sind es durchschnittlich immerhin zwei Treffer.

Tipp: Mindestens zwei Tore. Höchste Quote: 1.28. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD