Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:00
Setzt sich Tiffert gegen Kreilach durch? Jetzt auf Union Berlin gegen Aue wetten

Können Christian Tiffert und Co. die heimstarken Unioner ärgern? © Imago/Picture Point

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Die Tabellenführung hat der 1. FC Union Berlin am Wochenende mit dem 0:2 bei Hannover 96 zwar verloren, doch auch nach der ersten Niederlage im Jahr 2017 sind die Eisernen richtig dick dabei im Aufstiegsrennen. Im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue will Union nun natürlich direkt zurück in die Erfolgsspur, bekommt es aber mit einem Gegner zu tun, der sich klar auf dem aufsteigenden Ast befindet.

Unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco holte Aue aus drei Spielen sieben Punkte und kletterte ans rettende Ufer. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz bzw. den ersten Abstiegsrang ist allerdings nur hauchdünn, sodass Aue in den kommenden Wochen zwingend nachlegen muss, um in der Liga zu bleiben.

Union will Heimserie ausbauen – Aue baut auf eine starke Defensive

Sechs Siege in Folge waren ein neuer Zweitliga-Rekord für den 1. FC Union, der sich auch in Hannover lange Zeit gut verkauft, dann aber ein enges Spiel gegen einen individuell vielleicht noch einen Tick stärkeren Gegner verloren hat. Eine andere Serie haben die Eisernen aber noch zu verteidigen. Die letzten fünf Heimspiele gewann Union allesamt und die letzten drei sogar jeweils zu Null.

Zumindest statistisch stehen die Chancen auf einen sechsten Heimsieg in Folge nicht schlecht. Denn in der 2. Bundesliga gewann Union vier von sechs Heimspielen gegen Aue und verlor nur eines. Diese Niederlage gab es indes just beim letzten Aufeinandertreffen an der Alten Försterei. Am 32. Spieltag der Saison 2014/15 gewann Aue in Berlin mit 2:1, konnte mit diesem Dreier den Abstieg letztlich aber auch nicht verhindern.

Diesmal hofft man im Erzgebirge auf einen besseren Saisonausgang und die aktuelle Verfassung der Veilchen macht durchaus Hoffnung, dass es am Ende zum Klassenerhalt reicht. Inklusive dem 2:2 bei Arminia Bielefeld unter Interimscoach Carsten Rump ist Aue seit mittlerweile vier Partien unbesiegt. Vor allem die Defensive, die sich abgesehen vom 1:4 im Derby gegen Dynamo Dresden und den ersten Minuten mit zwei Gegentoren in Bielefeld schon seit längerem stabil präsentiert, könnte im Abstiegskampf zum Trumpf werden.

1. FC Union Berlin: Fragezeichen hinter Kapitän Kroos

Wie erwartet entschied sich Unions Coach Jens Keller in Hannover dafür, Daniel Mesenhöler trotz der Rückkehr von Jakob Busk im Tor zu lassen. Und Mesenhöler lieferte eine solide Partie ab, wenn auch ohne die Glanzparaden der Wochen zuvor.

Während sich in der Torwartfrage erst einmal nichts ändern dürfte, muss Keller möglicherweise im Mittelfeld umbauen. Denn hinter dem Einsatz von Kapitän Felix Kroos, der in Hannover zwölf Minuten vor dem Ende mit muskulären Problemen ausgewechselt werden musste, steht ein Fragezeichen. Muss Kroos passen, wären Eroll Zejnullahu und Michael Parensen die Alternativen im zentralen Mittelfeld, wo mit Stephan Fürstner (Knie-OP) bereits eine Stammkraft fehlt. Fürstner wurde von Rückkehrer Dennis Daube aber sehr ordentlich vertreten.

Offen ist, ob Keller sein Team wie in Hannover mit Doppelsechs und Damir Kreilach davor oder wie ansonsten mit einem Sechser und zwei Achtern davor auf den Platz schickt.

Erzgebirge Aue: Veilchen wohl unverändert

Im dritten Spiel änderte Domenico Tedesco erstmals seine Startelf, allerdings auch nur auf einer Position. Für den zuvor schwächelnden Cebio Soukou begann gegen St. Pauli nach abgesessener Gelbsperre Nicky Adler, der prompt per Seitfallzieher das Tor des Tages markierte.

Nach dem Sieg und einer insgesamt ansprechenden Leistung ist nun mit einer unveränderten Anfangsformation zu rechnen. Auch Calogero Rizzuto, der gegen St. Pauli auf seiner rechten Abwehrseite einige Schwächen offenbarte und nach einer knappen Stunde ausgewechselt wurde, dürfte im Team bleiben.

Kein Nachteil dürfte sein, dass Aue als klarer Außenseiter nach Berlin reist und allgemein eine Niederlage erwartet wird. Die Tedesco-Elf kann somit nur positiv überraschend und natürlich soll die Chance auf Bonuspunkte im Abstiegskampf genutzt werden.

Wett Tipps zum Spiel

Union Berlin stellt mit erst 26 Gegentoren die beste Defensive der Liga. Aue ließ in den ersten drei Partien unter Trainer Tedesco nur einen Gegentreffer zu, erzielte aber auch nur drei eigene Tore.

Under 2,5 3,70 (statt 1,85) mit 888sport – jetzt wetten

Union Berlin ist mit neun Siegen in 13 Spielen zu Hause eine Macht, während Aue sechs von 13 Partien in der Fremde verloren und nur zwei gewonnen hat.

Sieg Union Berlin – 3,20 (statt 1,60 mit 888sport – jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Mittwoch, 17.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)