Wattenscheid vs Heidenheim: Tipp, Quoten & Prognose

Analyse & Vorschau zum DFB-Pokal am 21.08.2016

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:37
Marc Schnatterer, Freistoß-Experte des 1. FC Heidenheim.

Marc Schnatterer und der 1. FC Heidenheim haben kein einfaches Pokal-Los erwischt. ©Imago

[table “” not found /]

Die großen Zeiten in der Lohrheide sind schon mehr als 20 Jahre her: 1994 stieg die SG Wattenscheid 09 aus der Bundesliga ab. In der Folge ging es immer weiter runter, aktuell ist der Verein aus dem Bochumer Westen in der Regionalliga West zu Hause. Der DFB-Pokal bringt jetzt zumindest wieder ein bisschen Glanz in die Bude, in der 1. Runde wartet der 1. FC Heidenheim.

SG Wattenscheid 09: Nach 11 Jahren wieder dabei

Durch den 3:0-Erfolg im Finale des Westfalenpokals gegen Rot-Weiß Ahlen qualifizierten sich die Wattenscheider für den DFB-Pokal. Letztmals durften sie in der Saison 2005/06 in diesem Wettbewerb antreten, damals unterlag die SGW gegen Werder Bremen mit 1:3. Die besten Ergebnisse im Pokal waren zwei Viertelfinal-Teilnahmen 1974 und 1991.

„ Wir haben nichts zu verschenken. ”
SGW-Trainer Farat Toku

In die neue Regionalliga-Saison ist die Mannschaft von Trainer Farat Toku recht anständig gestartet. Zwar gab es gleich am 1. Spieltag eine 1:2-Niederlage gegen Verl, anschließend aber zwei Siege und ein Unentschieden. Dementsprechend positiv äußerte sich der Coach auf reviersport.de: „Wir werden versuchen, Heidenheim zu ärgern und wollen denen alles abverlangen. Zu verschenken haben wir hier nichts.“

Dabei wird Toku auf Matthias Tietz verzichten müssen. Der defensive Mittelfeldspieler hat sich die Hand gebrochen und stand schon beim jüngsten Sieg gegen die Zweitvertretung von Schalke 04 nicht im Kader. Wir können also davon ausgehen, dass Wattenscheid mit der gleichen Aufstellung aufläuft wie in der Vorwoche.

1. FC Heidenheim: Geht die Serie weiter?

Die Männer von der Ostalb haben einen durchaus beachtenswerten Start in die neue Zweitliga-Saison hingelegt. Nachdem zum Auftakt Erzgebirge Aue mit 1:0 in die Knie gezwungen wurde, erkämpften sich die Heidenheimer am vergangenen Wochenende einen Punkt beim 1. FC Nürnberg. Jetzt will der FCH natürlich auch die 1. Pokalrunde überstehen.

„ Wie ein Punktspiel. ”
FCH-Coach Frank Schmidt

Dementsprechend wird Trainer Frank Schmidt seine Mannschaft auch auf den Gegner einstellen. In der Südwest Presse sagte er: „Wir werden die Partie wie ein Punktspiel angehen. (…) Aber wir werden auch nicht unvorbereitet sein, wenn es einen Pokalfight mit Verlängerung und Elfmeterschießen geben sollte.“

In der abgelaufenen Spielzeit hat es Heidenheim im DFB-Pokal weit gebracht: Erst im Viertelfinale war gegen Hertha BSC Schluss, nachdem zuvor Pirmasens, Aue und Sandhausen ausgeschaltet wurden. Am Sonntag wird der FCH vermutlich ohne den angeschlagenen Robert Strauß auskommen müssen, als Ersatz kommt der erst 19-Jährige Rechtsverteidiger Robin Becker in Frage.

Wett Tipps zum Spiel

Die Abwehr der Heidenheimer steht bisher recht gut, auch Wattenscheid hat in 4 Spielen erst 3 Gegentreffer kassiert. Wir rechnen deshalb nicht mit besonders vielen Toren in dieser Partie und empfehlen einen Wett Tipp auf Under 3,5. Hier klicken & direkt mit 1,31-Bestquote auf Under 3,5 wetten!

Dennoch sollte der FCH seiner Favoritenrolle gerecht werden und auch in Führung gehen. Setzt Ihr darauf, dass die Gäste den ersten Treffer des Spiels erzielen, bekommt Ihr bei NetBet den 1,55-fachen Ertrag. Einfach hier klicken & direkt mit 100€ Neukundenbonus darauf tippen!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 18.30 Uhr).

Unser Experten Tipp: Heidenheim gewinnt, aber nicht besonders hoch. Hier klicken & direkt bei NetBet mit einer Quote von 1,60 auf einen Auswärtssieg wetten!

Außenseiter-Bonus: Hier klicken & mit 5€ Gratiswette ohne Einzahlung auf Wattenscheid wetten!