Wehen Wiesbaden: Chefscout Fernie zu den NY Red Bulls

Ebbert übernimmt

Paul Fernie und Manuel Schäffler

War stets nah dran: Paul Fernie (l.) verlässt den SV Wehen Wiesbaden. ©Imago images/Martin Hoffmann

Dreieinhalb Jahre lang arbeitete Paul Fernie in der Scouting-Abteilung des SV Wehen Wiesbaden, war dabei mitverantwortlich für die Gegneranalyse und hatte damit großen Anteil am Aufstieg in die zweite Liga. Jetzt muss der SVWW seinen Chefscout allerdings ersetzen – Fernie geht zu den New York Red Bulls.

„Er ist entscheidend mit verantwortlich dafür, dass wir in diesem Bereich mittlerweile auf einem deutlich höherem Niveau arbeiten“, so Geschäftsführer Nico Schäfer über seinen scheidenden Mitarbeiter. Der Wechsel bringt dem Verein immerhin eine Ablöse, wie die Hessen mitteilten wurden über die Transfermodalitäten Stillschweigen vereinbart.

Ebbert kommt aus Rostock

Unterdessen hat der Verein die Position bereits nachbesetzt. Daniel Ebbert verantwortet künftig die Bereiche Scouting & Analyse. Er kommt vom FC Hansa Rostock, wo sein Engagement im Oktober endete. Dass Ebbert in die zweite Liga wechselt, war bekannt, nicht allerdings der Verein.

Nun ist das Geheimnis also gelüftet. Der Wechsel zum SVWW ist „das Ergebnis eines detaillierten Auswahlprozesses der gesamten sportlichen Leitung gemeinsam mit Paul Fernie“, so Schäfer. Mit Ebbert bekommen die Hessen einen Kenner der Szene, der unter anderem bereits beim 1. FC Köln, Arminia Bielefeld und dem MSV Duisburg tätig war.

Schon Mitglied beim offiziellen SVWW-Sponsor? Jetzt sunmaker Bonus sichern & bis zu 200€ für deine erste Wette auf Wehen Wiesbaden sichern.