Wehen Wiesbaden: Gül bleibt noch ein Jahr

Bartels wird Nummer zwei

Gökhan Gül (l.) erarbeitete sich schnell einen Platz im team. ©imago images/Jan Hübner

Der SV Wehen Wiesbaden hat wie erhofft die Leihe von Gökhan Gül um ein Jahr verlängern können. Der Defensivspieler hat bei Fortuna Düsseldorf noch einen Vertrag bis 2021. Nach dem Aufstieg mit dem SVWW soll er sich nun in der 2. Bundesliga weiterentwickeln.

„Gökhan verfügt über ein sehr großes Potential und hat vor allem im letzten Saisondrittel eine wichtige Rolle in der zentralen Position bekleidet. Dabei hat er hat sich von Rückschlägen nicht beirren lassen und mit seiner Zweikampfstärke vor der Abwehr sowie seinem fußballerischen Potential immer wieder zurück in die Mannschaft gebissen.“, sagt Trainer Rüdiger Rehm zum 20-Jährigen.

Wichtiger Beitrag zum Aufstieg

Gül war im Januar zu den Hessen gestoßen und konnte in 14 Pflichtspielen seinen Teil zum Erfolg der Wehener beitragen. Unter anderem hatte er in beiden Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt von Beginn an gespielt.

Rüdiger Rehm setzte den robusten Deutsch-Türken hauptsächlich vor der Abwehr ein, er kann jedoch auch in der Innenverteidigung spielen. Bei Fortuna durfte er sich bis auf eine Partie in der 2. Bundesliga nur in der U23 zeigen, nach dem Klassenerhalt der Düsseldorfer war klar, dass sich die Perspektive dort nicht ändern würde.

So kann er nun mit dem SVWW den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen und versuchen, sich auch im Unterhaus zu etablieren. Die Konkurrenzsituation ist jedoch nicht zu unterschätzen. Kein Spieler auf seiner Position wurde bislang abgegeben, mit Paterson Chato kommt ein weiterer hinzu.

Auch die zweite Torhüter-Position wurde indes geklärt: Ja-Christoph Bartels kommt für ein Jahr per Leihe vom 1. FC Köln. Der 20-Jährige soll laut Sportdirektor Christian Hock einen offenen Zweikampf mit Lukas Watkowiak angehen. Watkowiak hatte seinen Vertrag nach dem Abschied der früheren Nummer eins Markus Kolke verlängert.

„Jan-Christoph bringt alles mit, was ein Torhüter an Qualitäten benötigt, um 2. Bundesliga zu spielen. Wir haben ihn bewusst als Konkurrenten für Lukas Watkowiak verpflichtet“, sagte
Rüdiger Rehm.

Schon Mitglied bei Wettanbieter LeoVegas? Jetzt exklusiven LeoVegas Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Wehen Wiesbaden wetten!