Wehen Wiesbaden: Sidney Friede kommt von Hertha BSC

Durchbruch in Berlin nicht geschafft

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 19.08.20 | 07:51
Rüdiger Rehm

Rüdiger Rehm darf sich über seinen ersten Neuzugang für die Rückrunde freuen. © imago images / Sven Simon

Das neue Jahr beginnt für den SV Wehen Wiesbaden mit einem ersten Neuzugang für die Rückrunde. Wie der Tabellensiebzehnte fünf Tage vor dem Trainingsauftakt am Montag mitteilte, wechselt Sidney Friede von Hertha BSC nach Wiesbaden.

Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler verlässt die Hertha nach siebeneinhalb Jahren mangels Perspektive bei den Profis. Dabei hatte Friede im Sommer nach einer positiv verlaufenen Ausleihe zum belgischen Erstligisten Royal Mouscron guter Dinge einen neuen Anlauf genommen. Der Durchbruch allerdings blieb dem gebürtigen Berliner, der von der U18 bis zur U20 15 Partien für deutsche Nachwuchsauswahlmannschaften bestritten hat, in der Heimat versagt.

Vertrag bis zum Saisonende

Nun hofft Friede in Wiesbaden im deutschen Profifußball Fuß fassen zu können. „Ich möchte mich hier auf höherem Niveau weiterentwickeln. Zudem hatte ich sehr gute Gespräche mit dem Trainer und kenne bereits einige Spieler – da fiel es mir leicht, mich für den SVWW zu entscheiden“, so der 1,88 Meter große Rechtsfuß, der zunächst nur einen Vertrag bis zum Ende der Saison unterschrieben hat, auf der vereinseigenen Webseite.

„ Ich möchte mich hier auf höherem Niveau weiterentwickeln. ”
Sidney Friede

Während Sportdirektor Sportdirektor Christian Hock die Qualitäten Friedes als „Verbindungsspieler von Box zu Box“ hervorhebt, glaubt Trainer Rüdiger Rehm daran, dass der Youngster unter seinen Fittichen den nächsten Schritt machen kann: „Er passt in die Reihe junger, talentierter Spieler, die sich hier bei uns entwickeln können. Er bringt ein hervorragendes Passspiel mit und verfügt über eine sehr gute Dynamik, die er sowohl in der Offensive als auch in der Defensive auf den Platz bringt.“

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle sunmaker Erfahrungen lesen und auf das nächste Wehen Wiesbaden-Spiel wetten!