Werder Bremen vs FC Bayern: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 28.01.2017

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 26.11.20 | 07:57
Trifft Lewandowski wieder gegen Wiedwald? Jetzt auf Bremen gegen Bayern wetten

On fire. Nach seinem Doppelpack in Bremen will Robert Lewandowski auch Werder abschießen. ©Imago

[table “” not found /]

Tor-Alarm an der Weser. Für den heimischen SV Werder geht es am Samstagnachmittag (Anstoß: Samstag 15.30 Uhr, live auf Sky) gegen die Bayern wohl nicht darum, dem Favoriten ein Bein zu stellen, sondern kein Debakel zu erleben. Die letzten direkten Vergleiche mit dem einstigen Rivalen von der Isar verheißen nichts gutes. In vier der letzten fünf Duelle kassierte Werder nämlich vier Tore oder mehr.

Werder Bremen: Wiedwald für Drobny

Trotz phasenweise guter Leistung gegen Dortmund stand der SVW am Ende wieder mit leeren Händen da. Nur weil die Konkurrenz aus Hamburg und Ingolstadt ebenfalls schwächelte, halten sich die Hanseaten auch weiter auf einem Nichtabstiegsplatz. Allerdings haben sich die Bremer beim 1:2 erneut selbst geschwächt. Torhüter Jaroslav Drobny, von Nouri wieder zur Nummer eins ernannt, flog mit Rot vom Platz und muss nun dreimal zusehen.

Der in der Außenwirkung eigentlich schon aussortierte Felix Wiedwald rückt daher wieder zwischen die Pfosten und hat dabei wohl den undankbarsten Auftakt-Gegner, kassierte er doch bereits im Hinspiel sechs Gegentore, wobei er nicht an allen schuldlos war. Im Vergleich zum BVB-Spiel wird Trainer Alexander Nouri vermutlich noch weitere Änderungen vornehmen. Zlatan Junuzovic ist nach seinem Faserriss wieder genesen und sollte für Claudio Pizarro in die Startelf rücken, sodass die Grundformation etwas defensiver ausgerichtet wird.

Offen ist indes der Einsatz von Kapitän Clemens Fritz, der an einer Blockade des Halswirbels leidet und nur eingeschränkt trainieren konnte. Reicht es beim Routinier nicht, wäre Gebre Selassie erster Ersatz.

FC Bayern München: Ribéry oder Costa?

Nach dem 2:1 in Freiburg herrschte an der Säbener Straße Unzufriedenheit. Trotz der drei Punkte war Carlo Ancelotti mit der Darbietung seiner Spieler in Freiburg alles andere als zufrieden. Vor allem das aggressive Pressing der Gastgeber stellte die Münchener immer wieder vor Probleme, während es im Spiel nach vorne an der Dynamik fehlte. Der vor der Winterpause so überragende Thiago wurde an allen Ecken und Enden vermisst.

In Bremen wird der Spanier weiterhin fehlen, zudem muss der FCB auch auf Arturo Vidal verzichten, der sich eine schmerzhafte Rippenprellung zuzog. Für ihn dürfte wohl Joshua Kimmich eine neue Startelf-Chance bekommen. In Abwesenheit des weiter verletzten Boatengs sind alle andere Positionen eigentlich vergeben. Nur Linksaußen hat Ancelotti die Qual der Wahl. Douglas Costa wusste in Freiburg durchaus zu gefallen, wobei sein Konkurrent Franck Ribéry nach Einwechslung das Siegtor vorbereitete.

Um einer Unzufriedenheit des eigenwilligen Franzosen entgegen zu wirken, ist mit einem Ribéry-Einsatz von Beginn an zu rechnen. Vorne ruhen die Hoffnungen auf Robert Lewandowski, der besonders gern gegen Bremen spielt. In vier Partien gegen Werder traf der Pole sechsmal für die Bayern.

4,00 (statt 1,17) auf Bayern – jetzt wetten!

Aktuelle Wett Tipps

8-mal führten die Bayern schon zur Halbzeit- Bremen hingegen lag 8-mal schon zur Pause zurück.

Bayern führt zur Halbzeit – 1,45 mit bet365 – jetzt wetten

Seit 5 Bundesliga-Spielen hat Werder nicht mehr gegen die Bayern getroffen.

BTTS Nein – 1,87 mit tipico – jetzt wetten

Unser finaler Wett Tipp: Bayern gewinnt ohne Probleme. Dazu empfehle ich die Sonderquote von 888sports – 4,00 (statt 1,17) auf Bayern-Sieg. Jetzt wetten!