Würzburger Kickers: Schuppan wird Sportvorstand

Karriereende nach dem Aufstieg

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Dienstag, 17.11.2020 | 16:38
Sebastian Schuppan im FWK-Dress.

Rückkehr an den Dallenberg: Sebastian Schuppan kehrt als Sportvorstand zurück. ©imago images/Eibner

Personalentscheidungen haben die Würzburger Kickers seit dem Aufstieg speziell auf dem Trainerstuhl einige getroffen, nun ist auch eine Entscheidung im Vorstand gefallen: Sebastian Schuppan wird an den Dallenberg zurückkehren und die neugeschaffene Position des Sportvorstands ausfüllen.

„Vor allem in der jetzigen Situation müssen wir alle Kräfte bündeln, damit wir unser großes Ziel Klassenerhalt mit unserem neuen Trainer Bernhard Trares packen“, stellt der 34-Jährige bei seiner Vorstellung bereits was Wohl des Klubs in den Vordergrund. Ganz unvorbereitet tritt er die neue Aufgabe nicht an: „In den letzten Wochen und Monaten habe ich bereits einen Einblick in die Abläufe und Aufgaben meiner neuen Tätigkeit gewonnen.“

Würzburger Aufstiegsheld

Schuppan war im Sommer 2017 von Arminia Bielefeld an den Dallenberg gewechselt und avancierte auf Anhieb zum Stammspieler und Leistungsträger. In seinem zweiten Jahr übernahm er die Kapitänsbinde und mehr Verantwortung, in besonders guter Erinnerung dürfte den Fans zudem sein letzter Treffer für den Klub sein.

In der Nachspielzeit des 38. Spieltages der Vorsaison erzielte er per Elfmeter das entscheidende Tor, dass schlussendlich für den Aufstieg in die 2. Bundesliga sorgte. „Er ist schon als Spieler immer vorangegangen, hat seine Mannschaften nicht nur geeint, sondern auch geführt“, sparte Würzburgs Aufsichtsratsvorsitzender Thorsten Fischer nicht mit Lob für Schuppan.