Würzburger Kickers: Wehen Wiesbaden als Mutmacher

Vorjahresaufsteiger gelang am achten Spieltag der erste Sieg

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 01.12.20 | 13:05
Bernhard Trares von den Würzburger Kickers

Ein engagierter Bernhard Trares (l.) in seiner ersten Würzburger Trainingswoche. ©Imago images/HMB Media

Mit Bernhard Trares als neuem und nach Michael Schiele sowie Marco Antwerpen bereits dritten Cheftrainer der Saison wollen die Würzburger Kickers nach der Länderspielpause mit der angesichts von bereits sechs Punkten Rückstand auf den vorletzten Tabellenplatz dringend nötigen Aufholjagd beginnen.

Natürlich ist vor allem die Hoffnung auf einen positiven Effekt des Trainerwechsels groß, doch es gibt durchaus noch weitere Dinge, die den Kickers Mut machen können. So etwa ein Blick auf die vergangene Saison, als der SV Wehen Wiesbaden als Aufsteiger nach sieben Spieltagen ebenfalls bei nur einem mageren Pünktchen stand.

Aufholjagd gelingt, aber Kein Happy End für Wehen Wiesbaden

Der SVWW, der mit 9:23-Toren ein noch schlechteres Torverhältnis aufwies als Würzburg aktuell (6:18), siegte dann aber am achten Spieltag mit 2:0 gegen den VfL Osnabrück und arbeitete sich in der Folge immer mehr an den Rest der Liga heran. Die Winterpause verbrachte Wehen Wiesbaden mit nur einem Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz auf Rang 17 und während der Corona-Auszeit im Frühjahr stand der SVWW, der die gesamte Saison über an Trainer Rüdiger Rehm festhielt, sogar auf Rang 16 mit Tuchfühlung zum rettenden Ufer.

Das Happy End freilich blieb wegen nur noch sechs Punkten aus den letzten acht Spielen aus. Dennoch zeigt das Beispiel Wehen Wiesbaden, dass auch nach einem kapitalen Fehlstart der Glaube an die Rettung noch lange nicht aufgegeben werden muss. Allzu lange sollte die Trendwende aber nicht mehr auf sich warten lassen. Das anstehende Programm gegen ein auswärtsschwaches Hannover 96, bei Jahn Regensburg und gegen den SV Sandhausen sorgt indes durchaus für die Phantasie, dass die Aufholjagd zeitnah gestartet werden kann.