Fortuna Düsseldorf: Lockt Galatasaray Istanbul Kaan Ayhan?

Allrounder besitzt Ausstiegsklausel

Kann Ayhan

Ein Thema bei Galatasaray Istanbul? Kann Ayhan © Imago

Obwohl der Wechsel von Andre Hoffmann von Hannover 96 zu Fortuna Düsseldorf schon eine Woche vor Weihnachten als nahezu perfekt vermeldet worden ist, lässt die Vollzugsmeldung nach wie vor auf sich warten. Und dass sich unter anderem mit dem 1. FC Heidenheim und dem Karlsruher SC auch noch weitere Vereine Hoffnung auf den Zuschlag beim 23 Jahre alten Defensiv-Allrounder machen, lässt plötzlich wieder Zweifel daran aufkommen, dass Hoffmann nach der Winterpause tatsächlich im Fortuna-Trikot auflaufen wird.

Dabei wäre dieser Transfer perspektivisch äußerst sinnvoll, da aktuell davon auszugehen ist, dass die TSG 1899 Hoffenheim den nur bis Saisonende nach Düsseldorf verliehenen Kevin Akpoguma im kommenden Sommer zurückholen und Alexander Madlung mit Ablauf dieser Spielzeit wohl seine Schuhe an den Nagel hängen wird.

Ausstiegsklausel über 1,5 Millionen Euro

Womöglich wäre Hoffmanns Verpflichtung aber auch kurzfristig schon von enormer Bedeutung, denn wie das türkische Portal Sabah berichtet, soll sich Galatasaray Istanbul mit Kaan Ayhan beschäftigen.

Der 22-Jährige ist zwar erst im vergangenen Sommer vom FC Schalke 04 gekommen und steht bis 2018 unter Vertrag, allerdings verfügt Ayhan in diesem Vertragswerk über eine Ausstiegsklausel, die ihm nach dieser Saison einen Wechsel für festgeschriebene 1,5 Millionen Euro ermöglicht, die mit Blick auf die bisherigen Leistungen des türkischen Nationalspielers relativ niedrig erscheint.

Die Gefahr, Ayhan im Sommer zu verlieren, ist wohl relativ groß und weil von den 1,5 Millionen Euro Ablöse ein Drittel an Schalke 04 weitergereicht werden müsste, bliebe der Fortuna für den Verlust eines Leistungsträgers nur eine eher geringe Entschädigung. Sollte Galatasaray nun im Winter mit einem konkreten und deutlich über 1,5 Millionen Euro liegenden Angebot vorstellig werden, würde man in Düsseldorf aus wirtschaftlichen Gründen vermutlich zumindest darüber nachdenken, zumal die sportliche Situation einigermaßen komfortabel ist.