Schiedsrichter-Ansetzungen am 5. Spieltag

Diese Unparteiischen pfeifen am Wochenende

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 23.10.2020 | 08:30
Harm Osmers als Schiedsrichter in Aktion

Harm Osmers ins in Nürnberg im Einsatz. ©Imago images/Pressefoto Baumann

Pro Zweitliga-Spiel entsendet der DFB mittlerweile vier Schiedsrichter, von denen einer die Spielleitung auf dem Platz übernimmt, zwei als Schiedsrichter-Assistenten (Linienrichter) agieren und einer als Vierter Offizieller zwischen den Trainerbänken postiert ist. Die jeweiligen Schiedsrichter Ansetzungen könnt Ihr hier im Vorfeld der jeweiligen Spiele einsehen.

Die 2. Liga Schiedsrichter für den aktuellen Spieltag

Freitag:
Jahn Regensburg vs Eintracht Braunschweig: Michael Bacher (Amerang), VAR: Johann Pfeifer (Hameln)
1. FC Nürnberg vs KSC: Harm Osmers (Hannover), VAR: Sven Jablonski (Bremen)

Samstag:
HSV vs Würzburger Kickers:
noch offen
Darmstadt 98 vs FC St. Pauli:
noch offen
Holstein Kiel vs SpVgg Greuther Fürth: noch offen

Sonntag:
1. FC Heidenheim vs VfL Osnabrück: noch offen
VfL Bochum vs Erzgebirge Aue:
noch offen
SV Sandhausen vs SC Paderborn:
noch offen

Welche Schiedsrichter pfeifen in der 2. Bundesliga?

Insgesamt 15 Unparteiische stehen auf der Schiedsrichter Liste für die 2. Bundesliga, die der zuständige DFB für die Saison 2020/21 bekannt gegeben hat. Diese Referees könnten – sofern sie den vor der Saison verpflichtenden Leistungstest bestehen – regelmäßig vom Verband für die Spiele der 2.Liga eingesetzt werden, dürfen aber nicht höherklassig pfeifen. Zu den 2. Liga Schiedsrichtern zählen Arne Aarnink, Patrick Alt, Michael Bacher, Timo Gerach, Christof Günsch, Florian Heft, Matthias Jöllenbeck, Robert Kampka, Lasse Koslowski, Pascal Müller, Alexander Sather, Thorben Siewer, Martin Thomsen, Sven Waschitzki und Nicolas Winter.

Die Genannten sind aber nicht die einzigen Schiedsrichter, die in der 2. Liga pfeifen. Auch die Referees der Bundesliga Liste dürfen im deutschen Fußball-Unterhaus pfeifen und wurden in der Vergangenheit regelmäßig eingesetzt, sodass auch für 2020/21 wieder damit gerechnet werden darf, dass die Namen Felix Brych, Bibiana Steinhaus, Patrick Ittrich, Manuel Gräfe, Marco Fritz oder Felix Zwayer öfter mal bei den Ansetzungen zur 2. Bundesliga auftauchen.

Gibt es in der 2. Bundesliga den Videobeweis?

Ja, zur Saison 2019/20 wurde der VAR (Video Assistant Referee) auch in der 2. Bundesliga eingeführt. Der Schiedsrichter, der die jeweilige Partie auf dem Feld leitet, erhält aus dem Video-Kontrollzentrum (‚Kölner Keller‘) per Funk einen Hinweis des Video-Assistenten, wenn bei einem der vier folgenden Szenarien eine klare Fehlentscheidung gefällt wurde:

  • Tor-Erzielung (vorheriges Abseits, Foul- oder Handspiel).
  • Strafstoß.
  • Rote Karte.
  • Verwechslung eines Spielers bei persönlicher Strafe (Gelbe Karte, Gelb-Rote Karte, Rote Karte).

Der Schiedsrichter auf dem Platz kann den Hinweis des Video-Assistenten dann entweder direkt übernehmen und seine getroffene Entscheidung revidieren. Oder sich die Szene in der Review-Arena am Spielfeldrand auf einem Bildschirm selbst noch einmal anschauen und dann entscheiden.

Lust mal auf die 2.Bundesliga zu tippen? Dann lerne alles über Sportwetten. Für gratis Wettguthaben empfehlen wir Dir den Sportwetten Bonus.