1.FC Nürnberg – Kreuzbandriss bei Talent Patrick Erras

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 26.11.20 | 07:57

Monatelange Pause für Club-Hoffnung

Donnerstagfrüh beherrschte Patrick Erras die Schlagzeilen, wurde er doch mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Die aktuelle Meldung über den Nürnberg-Youngster könnte einen kurzfristigen Wechsel jedoch zerschlagen. Wie der Club auf seiner Homepage mitteilte, zog sich Erras im Nachmittagstraining einen Kreuzbandriss zu. Diese Verletzung wurde durch ein MRT bereits bestätigt. Damit fehlt der Mittelfeldspieler den Franken über Monate hinweg und schwächt die Clubberer in ihren Aufstiegsambitionen erheblich.

Patrick Erras vom 1. FC Nürnberg jubelt

Ausgejubelt. Patrick Erras wird dem 1. FC Nürnberg mehrere Monate fehlen. ©Imago

Endet die Nürnberg-Serie ohne Erras?

Obwohl es für das Eigengewächs die erste Profi-Saison ist, hat er sich als unverzichtbar erwiesen. Seit dem 11. Spieltag stand der 21-Jährige ununterbrochen in der Startelf und trug maßgeblich dazu bei, dass die Nürnberger seit dem ungeschlagen den Angriff auf die Bundesliga nehmen. Zum Vergleich: Mit Erras holte der Club durchschnittlich 2,25 Punkte pro Spiel, in den Partien zuvor ohne ihn nur 1,4 Zähler im Schnitt.

3 mögliche Alternativen

Neben seinen Defensiv-Aufgaben an der Seite von Hanno Behrens zeigte Erras auch offensiv Qualitäten und markierte fünf Treffer. Für die verbleibenden Spiele entsteht in der FCN-Zentrale nun ein Vakuum. Zwar spielte Tim Leibold diese Position zu Beginn der Saison auch einige Male, ist allerdings im linken Mittelfeld derzeit unverzichtbar. Routinier Jan Polak, der vor der Spielzeit eigentlich auf der Sechs fest eingeplant wurde, durfte in diesem Kalenderjahr noch gar nicht mitwirken.

Eine Alternative könnte eine leichte System-Umstellung mit Kevin Möhwald sein, der dann den offensiveren Part einnimmt, während Behrens defensiver agiert. Verzichtet Weiler auf einen Taktik-Wechsel könnte auch Ondrej Petrak vor die Abwehr rücken, wobei dieser nur für Defensiv-Aufgaben in Frage käme.

Packt der Club trotzdem den Aufstieg? Jetzt tipico Neukundenbonus holen & hier auf Nürnberg tippen!