1. FC Nürnberg: Shawn Parker kommt aus Augsburg

Offensiv-Spieler wird für ein Jahr ausgeliehen

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Freitag, 14.08.20 | 08:00
Shawn Parker schirmt den Ball ab.

Shawn Parker (l.) trägt in der kommenden Saison das Trikot des 1. FC Nürnberg. ©Imago

Das Transferfenster ist noch ziemlich genau eine Woche geöffnet. Am heutigen Dienstag hat sich in dieser Hinsicht beim 1. FC Nürnberg etwas getan: Vom Bundesligisten FC Augsburg wurde der Offensiv-Mann Shawn Parker für ein Jahr ausgeliehen. Eine Kaufoption gibt es allerdings nicht, denn Parker hat seinen Vertrag in Augsburg vorzeitig bis 2019 verlängert und wird wohl nach dieser Saison zu den Fuggerstädter zurückkehren.

„ Er bringt viel Tempo mit. ”
Andreas Bornemann

Dennoch ist FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann natürlich froh über den Transfer. Auf der offiziellen Homepage des 1. FC Nürnberg sagte er: „Wir freuen uns, dass der Wechsel von Shawn Parker geklappt hat. Er bringt viel Tempo mit und kann in der Offensive auf verschiedenen Positionen spielen.“

Mit seinem Wechsel nach Nürnberg gibt Parker seinem neuen Coach Alois Schwartz also mehr Optionen im Angriff. Der Neuzugang kann entweder als Mittelstürmer, als Zehner oder auch auf der offensiven Außenbahn eingesetzt werden. Schon am Dienstagnachmittag wird er erstmals mit seinen neuen Kollegen trainieren.

Viele Verletzungen

Shawn Parker feierte seinen Bundesliga-Durchbruch in der Saison 2012/13 im Trikot des FSV Mainz 05: Für den „Karnevalsverein“ bereitete er in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielen zwei Tore vor und erzielte einen Treffer selbst. Danach wurde der heute 23-Jährige durch einige hartnäckige Verletzungen immer wieder zurückgeworfen. In Augsburg kam er bisher in zwei Jahren nur auf insgesamt acht Einsätze.

„ Eine Win-Win-Situation für alle Parteien. ”
Stefan Reuter

Jetzt soll er beim „Club“ Spielpraxis sammeln. Augsburgs Geschäftsführer Sport, Stefan Reuter, ist sich laut Vereinshomepage sicher, dass Parker danach gestärkt zum FCA zurückkehren wird: „Wir sind überzeugt, dass diese Vereinbarung mit der Vertragsverlängerung und der Ausleihe nach Nürnberg für alle Parteien eine Win-Win-Situation sein wird. Wir wünschen Shawn Parker in der Saison beim Club alles erdenklich Gute, damit er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen kann.“