Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:02
Setzt sich Simon Hedlund gegen David Kinsombi durch? Jetzt auf Union Berlin gegen Holstein Kiel wetten.

Simon Hedlund winkt gegen Holstein Kiel ein Platz in der ersten Elf. ©Imago/Matthias Koch

Vier Unentschiedens aus zuletzt fünf Partien - Union Berlin tritt in der Liga weiter auf der Stelle. Trotz der jüngsten Ausbeute aber ist Platz eins noch immer in Reichweite, Primus Köln liegt nur drei Punkte vor den Eisernen. Um den Anschluss nicht zu verlieren, muss im Duell mit dem nur einen Zähler schwächeren Kontrahenten Holstein Kiel ein Sieg her.

Union Berlin: Mit Andersson steht und fällt das Angriffsspiel

Zum zweiten Mal in Folge verspielten die Köpenicker eine Führung, zunächst daheim gegen Schlusslicht Duisburg, zuletzt nun bei Arminia Bielefeld. Die derzeitige Stagnation geht auch auf die Torflaute von Stürmer Sebastian Andersson zurück, der nach drei Toren aus den ersten drei Partien nun schon seit drei Duellen nicht mehr getroffen hat. Für eine Spitzenmannschaft strahlen die Berliner in der Offensive zu wenig Gefahr aus.

Einzig beim 4:1 gegen St. Pauli präsentierten sich die Köpenicker in Torlaune. Eine Ausnahme, denn in den übrigen fünf Partien schoss das Team nur ingesamt fünf weitere Buden. Mit Andersson steht und fällt das Angriffspiel, denn außer dem Schweden und dem formstarken Akaki Gogia bieten sich zu wenige torgefährliche Alternativen an. Von Felix Kroos (1 Tor, 1 Assist) etwa oder Marcel Hartel (0 Tore, 0 Assists) kommt bislang kaum Unterstützung.

Kein Wunder also, dass Trainer Urs Fischer im Angriff durchtauschen könnte. Andersson erhält wohl eine weitere Chance, trotz zuletzt schwacher Leistung in Bielefeld. Kroos und Hartel droht die Bank, für das Duo könnten Robert Zulj und Simon Hedlund in die erste Elf rotieren. Aber auch Zulj (ein Assist) wie Hedlund (noch ohne Tor und Vorlage) müssen ihre Torgefahr in dieser Serie erst noch unter Beweis stellen.

Holstein Kiel: Schindler, Lewerenz und Seydel fehlen weiter

Nach dem 1:4 bei Greuther Fürth haben die Kieler gegen formstarke Bochumer Wiedergutmachung betrieben. Dabei zeigten die Kieler einmal mehr ihre Comeback-Qualitäten, gleich zweimal glichen die Störche gegen den VfL einen Rückstand aus. Für ein Tor jedenfalls sind die Nordlichter immer gut, in fünf von bislang sechs Ligaspielen hat das Ensemble von Trainer Tim Walter immer mindestens einmal getroffen.

Allerdings war die Ausbeute zuletzt ausbaufähig, aus den vergangenen vier Spielen feierten die Kieler nur einen Sieg. Die angeschlagenen Kingsley Schindler (Erkältung) und Steven Lewerenz (Rückenbeschwerden) werden weiter fehlen, gleiches gilt für Aaron Seydel (Fersenreizung).

Coach Walter dürfte in der Viererkette wieder auf Patrick Herrmann setzen, der gegen die Bochumer erstmals in dieser Saison durchspielte. Offensiv könnte der Japaner Masaya Okugawa erstmals von Beginn an auflaufen. Mathias Honsak würde dann zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Dienstag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1

Unser abschließender Wett Tipp:

Offensiv tut sich Union weiter schwer und setzt gegen mental starke Kieler seine Remis-Serie fort. »Jetzt mit 3.20-Quote bei Interwetten auf Unentschieden tippen.