Arminia Bielefeld gegen Hannover 96

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 23.02.2020

Jannes Horn von Hannover 96 gegen Cebio Soukou von Arminia Bielefeld

Hannover wird die nächste Prüfung auf dem Weg zu Arminias Erstliga-Reife. ©Imago images/Noah Wedel

Update, 23.02.2020, 13.15 Uhr:
Aufgrund von starkem Regen wurde der Anstoß vorläufig auf 14.00 Uhr verschoben. Wie Arminia mitteilte, soll das Spiel dann definitiv starten.

Ursprünglicher Artikel vom 22.02.2020:
Arminia Bielefeld hat mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen im neuen Jahr deutlich gemacht, dass die Wintermeisterschaft kein Zufall war und den eingeschlagenen Weg in Richtung Bundesliga beibehalten. Nun wartet auf die Ostwestfalen mit dem Heimspiel gegen Hannover 96 aber eine knifflige Aufgabe. Denn 96 weist mit fünf Zählern aus den jüngsten drei Partien einen positiven Trend auf und hat überdies fünf von sechs Saisonsiegen auswärts eingefahren.

Arminia Bielefeld: Zum dritten Mal die gleiche Elf?

In 38 Pflichtspielen standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Die Bilanz fällt dabei mit 15 Bielefelder Siegen bei zehn Unentschieden und 13 Erfolgen Hannovers recht ausgeglichen aus. In Bielefeld stehen zehn Heimsiegen der Arminia indes bei drei Remis nur fünf Auswärtserfolge von 96 gegenüber. Das letzte Duell auf der Alm verlief 2016/17 mit einem 3:3 sehr torreich. In jener Saison endete das Rückspiel in Hannover 2:2, wo Bielefeld in der laufenden Spielzeit einen 2:0-Auswärtssieg feierte.

Nachdem der zuvor krankheitsbedingt fragliche Stefan Ortega grünes Licht geben und auflaufen konnte, trat Arminia Bielefeld am vergangenen Wochenende bei Greuther Fürth (4:2) zum zweiten Mal in Folge mit der gleichen Startelf an. Gegen Hannover wäre es nun keine Überraschung, würde Trainer Uwe Neuhaus abermals auf Umstellungen verzichten, sofern es nicht noch zu kurzfristigen Ausfällen kommt.

Auf jeden Fall festgespielt hat sich links offensiv Cebio Soukou, der bislang ein glänzender Vertreter für den verletzten Andreas Voglsammer war. Ebenfalls zu den Gewinnern der letzten Wochen zählt Joan Simun Edmundsson, der sich neben dem längst gesetzten Marcel Hartel die zweite Achter-Position gesichert hat. Dort allerdings befinden sich mit Reinhold Yabo und dem in Fürth schon nach 55 Minuten eingewechselten Fabian Kunze weitere Akteure in Lauerstellung.

Hannover 96: Elez wieder dabei

Gegen den Hamburger SV (1:1) schrammte Hannover 96 mit dem in der sechsten Minute der Nachspielzeit kassierten Ausgleich letztlich knapp am zweiten Heimsieg der Saison vorbei. Dennoch war die Partie am vergangenen Wochenende ein Auftritt, auf den sich aufbauen lässt und der die positive Entwicklung der Mannschaft von Trainer Kenan Kocak bestätigte.

Daher ist nun auch in Bielefeld nur mit wenigen Umstellungen zu rechnen. Allerdings dürfte Josip Elez nach abgesessener Sperre in die Innenverteidigung neben Waldemar Anton zurückkehren. Wahrscheinlich ist, dass sich Kocak im Zuge dessen für eine Viererkette anstelle der gegen den HSV aufgebotenen Dreier- bzw. Fünferreihe entscheidet. Marvin Bakalorz würde in diesem Fall vor die Abwehr rücken und nicht erneut als zentrales Glied der Abwehrreihe starten, während die Außenverteidiger Sebastian Jung und Jannes Horn auch wieder ihre gelernte Position ausfüllen könnten.

Leidtragender dieser Umstellung wäre wohl Philipp Ochs, der seinen Platz im Mittelfeldzentrum vermutlich räumen müsste. Offensiv ruhen derweil die Hoffnungen neben Linton Maina vor allem auf Cedric Teuchert, der an den letzten drei Spieltagen immer getroffen hat und im Moment Stürmer Nummer eins ist. Marvin Ducksch, der ohnehin krankheitsbedingt fraglich ist, und John Guidetti bleibt somit wieder nur die Jokerrolle. Ob auch Hendrik Weydandt nach seinen Achillessehnenproblemen zumindest auf der Bank Platz nehmen kann, ist offen.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1. Kommentator: Torsten Kunde

Unser abschließender Wett Tipp:

Hannovers Trend ist zwar positiv und 96 fühlt sich auswärts auch wohler als zu Hause, doch Arminia Bielefeld strotzt vor Selbstvertrauen und hat sich seit der Winterpause auch zu einer Heimmacht entwickelt. Knüpft die Neuhaus-Elf an ihre jüngsten Auftritte an, bleiben die Punkte in Bielefeld. »Jetzt mit erhöhter 10.00-Quote (statt 1.90) bei Bet3000 auf Bielefeld-Sieg tippen.