Arminia Bielefeld gegen Holstein Kiel

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 03.11.2019

Manuel Prietl

Manuel Prietl (l.) verpasst das Wiedersehen mit Kiels Jae-Sung Lee gelbgesperrt. © imago images / pmk

Unter der Woche jeweils im DFB-Pokal gescheitert treffen Arminia Bielefeld und Holstein Kiel im Rahmen des zwölften Spieltages aufeinander. Die Arminia will dann ihre mit nur sechs Punkten aus fünf Spielen mäßige Heimbilanz aufpolieren, um die im Umfeld immer lauter werdenden Aufstiegsträume zusätzlich zu befeuern. Kiel peilt unterdessen sicher den dritten Ligasieg in Serie an, mit dem das obere Drittel erreicht werden könnte.

Arminia Bielefeld: Zwei Wechsel im Mittelfeld?

Bielefeld hat nach den bisherigen zehn Duellen mit vier Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen knapp die Nase vorne. Zu Hause ist die Bilanz der Arminia gegen die Störche mit drei Siegen und zwei Remis noch weitgehend unbefleckt. Vergangene Saison siegte Bielefeld beim Einstand von Trainer Uwe Neuhaus in Kiel mit 2:1 und legte dann auf der heimischen Alm ein 1:0 nach.

Den Versuch, den zweiten Heimsieg der Saison zu landen, muss die Arminia ohne Manuel Prietl starten. Der Österreicher hat sich vergangene Woche beim 1:0 in Dresden die fünfte gelbe Karte eingehandelt und muss nun pausieren. Erste Alternative auf der Sechser-Position dürfte Tom Schütz sein, der im Vergleich zum Pokal-Aus gegen den FC Schalke 04 (2:3) indes nicht der einzige Neue im Mittelfeld bleiben muss.

Weil der für den zuletzt schwächelnden Joan Simun Edmundsson ins Team gerückte Reinhold Yabo nach einer wochenlangen Zwangspause im September noch nicht wieder auf seinem Top-Level ist, könnte einerseits Edmundsson zurückkehren, andererseits aber auch Nils Seufert eine Chance von Anfang an erhalten.

Auf der linken Abwehrseite dürfte im Vergleich zum Pokalspiel Florian Hartherz anstelle von Anderson Lucoqui beginnen. Hinten rechts wird der gegen Schalke nach einer Kopfverletzung geschonte Cedric Brunner zurückerwartet. Jonathan Clauss könnte dann wieder rechts offensiv starten.

Holstein Kiel: Iyoha als Ersatz für Serra?

Nach den Erfolgen beim VfB Stuttgart (1:0) und gegen den VfL Bochum (2:1) hat Kiels Trainer Ole Werner im DFB-Pokal auf eine Rotation verzichtet und lediglich Philipp Sander anstelle des aufgrund einer Knieblessur fehlenden Jonas Meffert aufgeboten. Dennoch ist die kleine Erfolgsserie beim Regionalligisten letztlich im Elfmeterschießen gerissen.

Zu diesem Zeitpunkt war Janni Serra, der die Störche in Führung gebracht hatte, schon nicht mehr dabei. Der Angreifer erlitt eine Gehirnerschütterung und verpasst damit auch den Auftritt in Bielefeld. Wahrscheinlich, dass dafür Emmanuel Iyoha in den Angriff rückt und die Chance erhält, seinen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt wettzumachen.

Meffert soll derweil ins Mittelfeld zurückkehren. Sander muss wieder weichen, für den darüber hinaus auch Finn Porath, der nach seiner Einwechslung zur Pause den besseren Eindruck hinterlassen hat, eine Alternative wäre. Neben Serra stehen auch Jannik Dehm, David Atanga und Aleksandar Ignjovski verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1. Kommentator: Jörg Dahlmann

Unser abschließender Wett Tipp:

Bielefeld nimmt den Schwung der zweiten Hälfte gegen Schalke mit und will unbedingt endlich auch wieder zu Hause gewinnen. Gegen eine Kieler Mannschaft, bei der das Pokal-Aus Spuren hinterlassen haben könnte, stehen die Chancen auf den zweiten Heimdreier nicht schlecht.  »Jetzt mit 1.83-Quote bei Interwetten auf Bielefeld-Sieg tippen.