Vorschau auf Hannover 96 vs VfB Stuttgart

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 14.05.2017

Setzt sich Bakalorz gegen Gentner durch? Jetzt auf Hannover gegen Stuttgart wetten

Wollen Stuttgart nicht feiern sehen. Marvin Bakalorz (r.) und 96 streben einen Heimsieg an. ©Imago/Kaletta

Schon bei der Veröffentlichung des Spielplans stach das Duell zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart am vorletzten Spieltag ins Aue. Bereits vor der Saison war die Vermutung naheliegend, dass es beim Aufeinandertreffen der beiden Absteiger um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen gehen könnte und genau das ist nun der Fall. Stuttgart reist als Spitzenreiter nach Niedersachsen und könnte bei drei Zählern Vorsprung auf Hannover den Aufstieg schon perfekt machen.

Auch bei einem Remis wären die Schwaben angesichts der um sechs Treffer besseren Tordifferenz gegenüber 96 und einem Heimspiel am letzten Spieltag gegen die Würzburger Kickers so gut wie durch. Hannover hingegen wäre bei jedem anderen Ergebnis als einem Heimsieg am letzten Spieltag auf Schützenhilfe angewiesen, sollte der punktgleiche Erzrivale Eintracht Braunschweig im Parallelspiel bei Arminia Bielefeld nicht weniger Punkte holen als 96 gegen den VfB.

96 unter Breitenreiter unbesiegt - VfB mit fünf Siegen in Serie

Schon vor dem Trainerwechsel von Daniel Stendel zu Andre Breitenreiter hat Hannover 96 zweimal nicht verloren. Inzwischen ist die Serie ohne Niederlage auf neun Partien angewachsen. Unter Breitenreiter holte 96 17 von 21 möglichen Punkten. Bemerkenswert ist, dass Hannover in acht der letzten neun Spiele ohne Gegentor geblieben ist. Lediglich Erzgebirge Aue schaffte es beim 2:2, die sehr stabile 96-Defensive zweimal zu knacken.

Diese muss sich nun aber auf intensive 90 Minuten einrichten, gastiert mit dem VfB Stuttgart doch die beste Offensive der Liga in der HDI-Arena. Stuttgart hat mit Top-Torjäger Simon Terodde bereits 59 Tore erzielt - die mit Abstand meisten der Liga. Zuletzt traf Stuttgart viermal in Folge exakt dreimal.

96 hat insgesamt mit 28 Siegen, elf Unentschieden und 22 Niederlagen die bessere Bilanz im Direktvergleich mit dem VfB. 54 der bisherigen 61 Duelle fanden in der Bundesliga statt. In Hannover freilich gelangen den Schwaben bei 13 Niederlagen und zehn Remis nur sechs Erfolge.

Hannover 96: Kapitän Schmiedebach von Anfang an?

Nach einem geschlossen gute Auftritt in Heidenheim (2:0) halten sich die Gründe für Umstellungen personeller oder taktischer Natur in Grenzen. Und dennoch könnte es in Hannovers Startelf einen Wechsel geben. Denn Kapitän Manuel Schmiedebach, der in Heidenheim wegen einer Einblutung in der Wade passen musste, trainiert seit Mittwoch wieder und könnte eine Option sein.

Läuft der vor allem als Führungsspieler wichtige Schmiedebach auf, droht entweder Waldemar Anton oder Marvin Bakalorz, die zuletzt eine sehr solide Doppelsechs bildeten, die Bank.

Ansonsten wäre jeder Wechsel eine Überraschung, zumal sich die Sorgen um den zu Wochenbeginn kranken Stammkeeper Philipp Tschauner durch dessen Rückkehr ins Mannschaftstraining erledigt haben. Wie Schmiedebach und Tschauner trainierte auch Noah Joel Sarenren Bazee nach seiner Kniereizung am Mittwoch wieder. Mehr als eine Jokerrolle dürfte dem Flügelflitzer aber nicht zugedacht sein.

Wie stehen die Quoten?

[table “318” not found /]

VfB Stuttgart: Wer darf auf links ran?

Wie sein 96-Kollege Andre Breitenreiter hat auch VfB-Coach Hannes Wolf nicht wirklich viel Anlass, um über weitreichende Veränderungen nachzudenken. Nach dem 3:0-Sieg in Aue scheint lediglich eine Position offen.

Während sich Florian Klein auf dem rechten Flügel aktuell festgespielt hat, konnten auf links Takuma Asano und Josip Brekalo zuletzt nur bedingt überzeugen. Brekalo, der gegen Aue nach 57 Minuten ausgewechselt wurde, muss tendenziell auf die Bank. Asano ist wie Tobias Werner und Julian Green ein möglicher Ersatz auf links, wo aber auch Alexandru Maxim spielen könnte, wenn sich Wolf für Daniel Ginczek als zweite Spitze neben Simon Terodde entscheiden sollte.

Wahrscheinlich ist es aber nicht, dass der VfB im Top-Spiel mit zwei Stürmern beginnt und den in zentraler Rolle als Spielmacher derzeit herausragenden Maxim ohne Not nach außen zieht. Unter Umständen erledigen sich alle Planspiele mit Maxim aber von selbst aufgrund von muskulären Problemen beim Rumänen.

Wett Tipps zum Spiel

Hannover ist mit nur einer Niederlage in 16 Spielen das beste Heimteam der Liga und seit neun Partien ungeschlagen. Im Hinspiel hat 96 den VfB bereits geschlagen und nun auch noch das Publikum im Rücken.

Tipp: Hannover verliert nicht. Einsatz: 10€. Gewinn: 14€. Heute bei 888sport - Gewinn verdoppeln (28€)!

Stuttgart hat nur in einem Rückrundenspiel nicht getroffen und zuletzt vier Mal in Folge genau drei Tore erzielt.

Tipp: Stuttgart trifft. Einsatz: 10€. Gewinn: 13€. Heute bei 888sport - Gewinn verdoppeln (26€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)

Exklusive Gratiswetten für Liga-Zwei.de-Leser

[table “297” not found /]