Darmstadt 98 gegen Greuther Fürth

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 26.10.2018

Holt sich Serdar Dursun drei Punkte im Duell mit seinem Ex-Klub? Jetzt auf Darmstadt gegen Fürth wetten.

Wiedersehen mit dem Ex-Klub: Serdar Dursun wechselte im Sommer von Fürth nach Darmstadt. ©Imago/Jan Huebner

Als Tabellenzweiter ist die SpVgg Greuther Fürth bislang die große positive Überraschung der 2. Bundesliga. Mit einem Sieg beim seit sechs Spielen sieglosen SV Darmstadt 98 könnte das Kleeblatt zumindest für eine Nacht sogar den Platz an der Sonne erobern. Die Lilien allerdings wollen das natürlich unbedingt verhindern und ihre Talfahrt mit dem ersten Dreier seit dem 2. September (1:0 beim 1. FC Heidenheim) stoppen.

SV Darmstadt 98: Folgt dem Neustart ein Heimdreier?

Nach den bisherigen 46 Begegnungen spricht die Statistik mit 20 Siegen für die SpVgg Greuther Fürth, während es Darmstadt bei zwölf Unentschieden nur auf 14 Erfolge bringt. Am heimischen Böllenfalltor allerdings haben die Lilien mit elf Siegen, vier Remis und nur neun Pleiten leicht die Nase vorne. Auch vergangene Saison blieben die Punkte mit einem 1:0-Heimsieg in Darmstadt. Das Rückspiel in Fürth endete 1:1.

In der Länderspielpause hat Darmstadts Trainer Dirk Schuster nach zuvor vier Niederlagen am Stück einen Neustart ausgerufen, der beim 1:1 in Regensburg mit Leben gefüllt wurde. "Wir haben hart in der Länderspielpause gearbeitet, an den Stellschrauben gedreht, ich denke, das hat man über weite Strecken des Spiels gesehen", zeigte sich nicht nur Tobias Kempe auf der vereinseigenen Webseite mit dem Auftreten in der Oberpfalz zufrieden.

Auch Coach Schuster war einverstanden mit der Leistung seiner Mannschaft, die nun vor dem Heimspiel gegen Fürth kaum verändert werden dürfte. Slobodan Medojevic, Marvin Mehlem und Joevin Jones, die zuvor aus unterschiedlichen Gründen nicht der Startelf angehörten, haben ihre Chance genutzt und werden erneut von Beginn an erwartet.

Sollte sich Schuster doch zu einem Wechsel entscheiden, dann am ehesten auf der rechten Abwehrseite. Dort hatte Tim Rieder zwar lange Zeit alles unter Kontrolle, dann aber große Probleme mit dem auf die Seite gewechselten Regensburger Sargis Adamyan. Sandro Sirigu wäre die offensiv- und Immanuel Höhn die defensivstärkere Alternative zu Rieder.

SpVgg Greuther Fürth: Atanga wohl dabei - Green als Härtefall?

Mit einer Energieleistung hat die SpVgg Greuther Fürth einen 0:2-Rückstand bei Arminia Bielefeld noch in einen 3:2-Sieg gedreht. Es war freilich auch eine Portion Glück bei diesem Dreier dabei, dass die Arminia ihre Chance zum vermutlich vorentscheidenden 3:0 nicht nutzen konnte.

Nichtsdestotrotz konnte Kleeblatt-Coach Damir Buric mit seiner zu Hause noch ungeschlagenen und plötzlich auch auswärtsstarken Mannschaft zufrieden sein. Insbesondere die Moral der Franken war beeindruckend und könnte im weiteren Saisonverlauf noch zum Faustpfand werden.

Dass sich Daniel Steininger nach seiner Einwechslung einen Innenband-Teilriss zuzog, war der Wermutstropfen nach dem Dreier auf der Alm. Dafür konnte die SpVgg Anfang der Woche bei David Atanga Entwarnung geben. Der noch vor dem Pausenpfiff angeschlagen ausgewechselte Offensivmann ist nicht schwerer verletzt und steht in Darmstadt voraussichtlich zur Verfügung.

Julian Green, der in Bielefeld nach seiner Länderspielreise 90 Minuten lang auf der Bank geblieben ist, droht unterdessen zum Härtefall zu werden. Nachdem die Offensivabteilung vergangene Woche überzeugt hat, droht dem US-Nationalspieler erneut die Reservistenrolle. Sollte indes Atanga nicht bei 100 Prozent sein, bliebe Buric eine knifflige Entscheidung erspart.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1. Kommentator: Jürgen Schmitz

Unser abschließender Wett Tipp:

Der Punktgewinn in Regensburg war ein Schritt in die Richtung, der den Lilien Auftrieb gibt. Gegen eine in den letzten Wochen teilweise auch etwas glücklich punktende Fürther Mannschaft könnte nun der Knoten wieder ganz aufgehen. Dazu empfehlen wir Wetten ohne Anmeldung, kein Wettkonto nötig. Jetzt direkt bei SpeedyBet wetten.