VfB Stuttgart vs Arminia Bielefeld

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 09.03.2020

Orel Mangala und Marcel Hartel im Zweikampf

Im Hinspiel hatten Hartel (r.) und Co. das Nachsehen. Wie läuft es diesmal? ©Imago images/eu-images

Das Top-Spiel des 25. Spieltages steigt fraglos in der Mercedes-Benz-Arena, in der auch schon eine Vorentscheidung im Aufstiegsrennen fallen könnte. Denn sollte Arminia Bielefeld mit einem Sieg beim VfB Stuttgart den aktuellen Vorsprung von sechs Punkten auf Rang zwei um drei weitere Zähler ausbauen, wären die Ostwestfalen wohl kaum mehr einzuholen. Stuttgart will dieses Szenario natürlich verhindern und der Arminia dicht auf die Pelle rücken, sich gleichzeitig aber nach hinten absichern.

VfB Stuttgart: Mit Badstuber wieder stabiler?

19 und damit exakt die Hälfte der bisherigen 38 Vergleiche mit Bielefeld hat der VfB Stuttgart gewonnen. Bei zehn Unentschieden zogen die Schwaben nur in neun Fällen den Kürzeren. Im eigenen Stadion verlor Stuttgart sogar nur eine einzige Partie gegen die Arminia und feierte bei sechs Remis schon zwölf Heimsiege. Auch alle drei bisherigen Zweitliga-Duelle gingen an den VfB. Vor dem knappen 1:0-Sieg im Hinspiel der laufenden Saison gewann Stuttgart 2016/17 beide Duelle (3:1 zu Hause, 3:2 in Bielefeld).

Unter die 0:2-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Greuther Fürth hat VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo laut seiner Aussage auf der Pressekonferenz am Freitag schnell einen Strich gemacht und blickt nun zuversichtlich das Top-Spiel gegen die Arminia: "Wir waren nach der Niederlage in Fürth alle down und sauer. Wir haben es aufgearbeitet und abgehakt. Ab dem ersten Trainingstag waren alle wieder voll fokussiert. Wir freuen uns auf das Heimspiel."

Weil die unter der Woche von muskulären Problemen geplagten Gregor Kobel und Roberto Massimo zur Verfügung stehen sollen, fallen nur Marc-Oliver Kempf und Sasa Kalajdzic weiter aus. Holger Badstuber, der schon in Fürth nach auskuriertem Muskelfaserriss dem Kader angehörte, ist unterdessen ein Kandidat, um die Hintermannschaft zu stabilisieren. Möglich, dass Nathaniel Phillips für den Routinier weichen muss, wobei sich Matarazzo nicht in die Karten schauen lassen wollte und auch eine Viererkette als Option ins Spiel brachte.

Offensiv verfügt der VfB-Coach unterdessen über zahlreiche Alternativen. Im Vergleich zur Vorwoche dürfen sich Mario Gomez, Nicolas Gonzalez, Philipp Förster und der nach seiner Einwechslung belebende Darko Churlinov zumindest Hoffnungen auf die Startelf machen.

Arminia Bielefeld: Darf Yabo von Beginn an ran?

Vollends überzeugend waren die beiden jüngsten Auftritte zwar nicht, aber dennoch hat Arminia Bielefeld gegen Hannover 96 und Wehen Wiesbaden (jeweils 1:0) die Siege Nummer drei und vier in Serie eingefahren. Bemerkenswert ist diese Ausbeute auch deshalb, weil Rückschläge in den vergangenen Wochen nicht ausgeblieben sind. So fehlten gegen Wehen Wiesbaden neben dem schon länger verletzten Andreas Voglsammer mit Manuel Prietl ein zweiter absoluter Leistungsträger, der von Fabian Kunze auf der Sechs aber ordentlich vertreten wurde.

Kunze könnte nun auch in Stuttgart gefragt sein, sollte es bei Prietl noch nicht reichen. Ausgeschlossen ist aber nicht, dass der laufstarke Österreicher nach seinem Handbruch in die Startelf zurückkehrt. Für diese hat sich mit seinen starken Auftritten als Einwechselspieler auch Reinhold Yabo nachdrücklich empfohlen. Yabo ist sowohl eine Option im Mittelfeld anstelle von Joan Simun Edmundsson, dürfte aber eher den Vorzug vor Cebio Soukou auf der Voglsammer-Position als Linksaußen erhalten.

Ansonsten sind Änderungen im Vergleich zur Vorwoche unwahrscheinlich. Erneut als Joker kommen könnte Sven Schipplock, der nach langer Leidenszeit sein Comeback feierte und an alter Wirkungsstätte beim VfB Stuttgart, in dessen Trikot der heute 31-Jährige 2010 sein Bundesliga-Debüt feierte, sicher besonders motiviert wäre.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Montag, 20.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.10 Uhr bei RTL Nitro. Kommentator: Hansi Küpper

Unser abschließender Wett Tipp:

Der größere Druck lastet fraglos auf Seiten des VfB Stuttgart, wohingegen Bielefeld auch mit einem Unentschieden schon gut leben könnte. Diese Ausgangslage dürfte für die Arminia kein Nachteil sein, der wir aufgrund ihrer enormen Auswärtsstärke sogar einen Dreier zutrauen. »Jetzt mit erhöhter 23.00-Quote (statt 4.00) bei Wirwetten auf Arminia-Sieg tippen.