Andreas Geipl im Duell mit Stefano Celozzi. Jetzt auf Bochum gegen Regensburg wetten.

Bleibt der Jahn mit Andreas Geipl vor dem Tabellennachbarn aus Bochum?©Imago/Walter Bähnisch

Am vergangenen Wochenende haben der VfL Bochum und der SSV Jahn Regensburg jeweils ihre letzte kleine Chance auf den dritten Platz verspielt. Im direkten Duell geht es für den VfL, der noch immer das beste Team der letzten zehn Spieltage ist, aber ebenso wie für den Jahn im Hinblick auf das TV-Geld-Ranking noch um eine möglichst gute Abschlussplatzierung.

Aktuelle Quoten

[table “777” not found /]

Quoten unterliegen Änderungen. Spiele verantwortungsvoll 18+

VfL Bochum: Zwei Änderungen möglich

Erst einmal hat der VfL Bochum den SSV Jahn im heimischen Ruhrstadion empfangen und daran keine guten Erinnerungen. In der Saison 2012/13 verloren die Blau-Weißen gegen Regensburg mit 0:2. Dafür würde damals das Gastspiel in Regensburg ebenso mit 1:0 gewonnen wie das Hinspiel der laufenden Spielzeit. Inklusive dem 1:2 im DFB-Pokal 2003/04 in Regensburg ist die Bilanz zwischen beiden Klubs mit je zwei Siegen somit ausgeglichen.

Mit dem 1:3 beim 1. FC Union Berlin hat Bochum vergangene Woche nach zuvor neun ungeschlagenen Spielen mit stattlichen 21 Punkten erstmals wieder verloren. Mit zwei Niederlagen am Stück möchten die Blau-Weißen nun natürlich nicht in die Sommerpause gehen, auch um die aktuell weitgehend positive Grundstimmung mit in die neue Saison nehmen zu können.

Obwohl die Leistung an der Alten Försterei die wohl schlechteste in seiner Amtszeit war, dürfte VfL-Coach Robin Dutt nicht viel verändern. Am ehesten wäre noch vorstellbar, dass Philipp Ochs auf der linken Abwehrseite den Vorzug vor Danilo erhält oder dass Thomas Eisfeld im zentralen Mittelfeld anstelle von Robert Tesche ran darf.

Nicht einsatzfähig sind die Langzeitverletzten Jannik Bandowski (Kreuzbandriss) und Maxim Leitsch (Schambeinreizung) sowie der noch im Aufbautraining befindliche Timo Perthel.

Tipp für Bochum-Fans:
Die höchste Quote auf den VfL Bochum gibt es bei tipico (1.90). Jetzt wetten (10€ einsetzen, 19€ gewinnen)

SSV Jahn Regensburg: Geipl fehlt, George wieder dabei

Nach den beiden klaren Niederlagen beim MSV Duisburg (1:4) und gegen den SV Darmstadt 98 (0:3) peilt der SSV Jahn einen positiven Ausklang einer insgesamt sehr erfreulichen Saison an, die am Ende keine Kratzer mehr erhalten soll.

Das 0:3 gegen Darmstadt klingt zwar deutlich, spiegelt aber den Spielverlauf nicht wirklich wieder. Während die Gäste äußerst effizient agierten, ließ der Jahn zahlreiche Chancen liegen und hatte auch eine Portion Pech im Abschluss. Die Leistung war allerdings durchaus in Ordnung, weshalb Trainer Achim Beierlorzer auch keine radikalen Veränderungen vornehmen dürfte.

Klar ist aber, dass der gelbgesperrte Andreas Geipl das Saisonfinale verpasst. Dafür dürfte Benedikt Gimber im defensiven Mittelfeld beginnen. Ebenfalls in die Startelf zurückkehren dürfte der gegen Darmstadt gelbgesperrte Jann George, der mit dem zuletzt angeschlagen fehlenden Joshua Mees auch eine komplett neue Flügelzange bilden könnte. Albion Vrenezi und Sebastian Stolze wären in diesem Fall die Leidtragenden.

Als Vertreter des verletzten Sebastian Nachreiner hat in der Innenverteidigung unterdessen Asger Sörensen die Nase leicht vor Markus Palionis und dürfte erneut neben Kapitän Marvin Knoll auflaufen.

Tipp für Jahn-Fans:
Die höchste Quote auf Jahn Regensburg gibt es bei tipico (3.80). Jetzt wetten (10€ einsetzen, 38€ gewinnen)

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1

[table “777” not found /]

Quoten unterliegen Änderungen. Spiele verantwortungsvoll 18+