1. FC Kaiserslautern: Estnisches Talent Georgi Tunjov im Probetraining

16-Jähriger hat bereits Erstliga-Erfahrung

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:57
Norbert Meier

Stößt ein weiteres Talent zu seinem ohnehin jungen Kader? FCK-Coach Norbert Meier © Imago / Eibner

In der zurückliegenden Sommertransferperiode hat der 1. FC Kaiserslautern einige Spieler verpflichtet, die den meisten Fans auf Anhieb erst einmal wenig sagten. Inzwischen kennt man rund um den Betzenberg, Mads Albaek, Gervane Kastaneer, Gino Fechner oder Lukas Spalvis zwar, doch hinter den Kulissen hat der neue Sportdirektor Boris Notzon sicherlich schon weitere hierzulande eher unbekannte Kandidaten auf dem Schirm.

Mit Georgi Tunjov stellt sich nun laut transfermarkt.de ein vielversprechendes Talent zum Probetraining in der Pfalz vor. Der erst 16 Jahre alte Este hat in seiner Heimat für Trans Narva bereits 23 Erstliga-Spiele absolviert. Schon mit 15 Jahren stand der zentrale Mittelfeldmann, der fester Bestandteil der estnischen U17-Auswahl ist, erstmals erstklassig auf dem Platz.

Einsätze in U17 und U19 denkbar

Inwieweit Tunjov für eine Verpflichtung in Frage kommt, bleibt abzuwarten. Eine direkte Verstärkung für die Zweitliga-Profis sollte man von dem Youngster aber nicht erwarten. Wahrscheinlicher ist, dass Tunjov entweder perspektivisch weiter beobachtet oder zunächst für die zweite Mannschaft verpflichtet wird, wobei auch Einsätze in der U17 und U19 möglich wären.

Bislang hat man sich von Seiten des FCK zu dieser Personalie aber nicht öffentlich geäußert, sodass über die etwaigen Planspiele mit Tunjov nur spekuliert werden kann.

Gewinnt Kaiserslautern in Kiel? Jetzt wetten!