1. FC Kaiserslautern: Freiburg wirbt um Robin Koch

Angebot über mehr als eine Million Euro

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 03.07.17 | 16:36
Robin Koch

Im Fokus des SC Freiburg: Robin Koch. © Imago / Jan Huebner

Rund um den 1. FC Kaiserslautern wird es in diesen Tagen nicht langweilig. Während sich die Suche nach einem neuen Sportvorstand in der heißen Phase befindet und vor allem der Name Hans-Peter Briegel heiß gehandelt wird, sind auch im Kader noch einige Baustellen vorhanden.

Die Gespräche mit dem dänischen Sechser Mads Albaek vom IFK Göteborg laufen, sind aber noch nicht abgeschlossen und nach Aussage des aktuell kommissarisch als Sportdirektor tätigen Chefscout Boris Notzon gegenüber der Rheinpfalz „ergebnisoffen“.

Nach wie vor offen ist auch eine Verpflichtung des litauischen Probestürmers Lukas Spalvis (Sporting Lissabon), der einen guten Eindruck hinterlassen hat, nach Möglichkeit aber vor einer Entscheidung noch einige weitere Tage mittrainieren soll. Denkbar, dass dann mit Sporting auch gleich über eine Weiterverpflichtung des bisher nur ausgeliehenen Ewerton gesprochen wird, dessen Zukunft weiter unklar ist.

Koch noch mit Vertrag bis 2019

Unterdessen ist nun durchgesickert, wer der Bundesligist ist, der ein konkretes Angebot für FCK-Talent Robin Koch abgegeben hat. Nach Informationen der Bild soll der SC Freiburg dazu bereit sein, mehr als eine Million Euro Ablöse für den 20-Jährigen zu bezahlen.

Lautern ist allerdings wohl nicht bereit dazu, den Youngster in diesem Sommer abzugeben. Erst vor wenigen Tagen hatte Notzon erklärt, fest mit dem noch bis 2019 unter Vertrag stehenden Koch zu planen und dessen Vertrag sogar verlängern zu wollen. Ob Koch, der dem Vernehmen nach einen Wechsel anstreben soll, dazu bereit ist, scheint allerdings trotz der Aussicht auf ein erhöhtes Gehalt fraglich.

Wo landet Kaiserslautern 2018? Jetzt wetten!