1. FC Kaiserslautern: Mittelfeldspieler auf der Einkaufsliste

Kreativkräfte und Sechser gesucht

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 20.11.17 | 08:58
Sebastian Andersson

Vorlagengeber gesucht: FCK-Torjäger Sebastian Andersson © Imago / foto2press

Weil der 1. FC Heidenheim am Wochenende gewonnen hat und der VfL Bochum sowie der SSV Jahn Regensburg zumindest punkten konnten, ist das Tabellenmittelfeld aus Sicht des wieder ein Stück weiter in die Ferne gerückt. Am heutigen Montag bei Dynamo Dresden geht es für die Roten Teufel nun schon um extrem wichtige drei Punkte.

Sollte beim Drittletzten nicht gewonnen werden, wären es weiter sieben Zähler bis zum Relegationsplatz, im Falle einer Niederlage sogar schon acht und neun bis zum rettenden Ufer. Der Ernst der Lage ist in der Pfalz inzwischen jedem klar und ebenso, dass bis zum Winter noch gepunktet werden muss, um im Januar halbwegs optimistisch in die dann noch ausstehenden 16 Spiele gehen zu können.

Gespräche mit dem Vorstand und dem neuen Aufsichtsrat stehen aus

Aktuell richtet sich der Fokus auf die verbleibenden Spiele bis Weihnachten, doch Sportdirektor Boris Notzon plant in Absprache mit Trainer Jeff Strasser natürlich auch schon für das neue Jahr, in das der FCK mit der einen oder anderen personellen Verstärkung gehen will.

„ Es geht um die Durchschlagskraft auf den drei Positionen hinter der Spitze. ”
Boris Notzon

Im „Kicker“ (Ausgabe 94/2017 vom 20.11.2017) gab Notzon nun einen Einblick in die Überlegungen die Transferperiode betreffend und verriet, das vor allem für das offensive Mittelfeld gesucht wird: „Wichtig ist die vorbereitende Aktion in der Offensive, weil wir mit Andersson einen guten Wandspieler in der Spitze haben. Es geht also um die Durchschlagskraft auf den drei Positionen dahinter.“

Darüber hinaus steht laut Notzon wegen des langfristigen Ausfall von Mads Albaek, der wegen einer Schambeinreizung bis ins neue Jahr hinein ausfällt, auch ein Sechser auf der Agenda.

In welchem Umfang investiert werden kann, muss indes erst noch mit dem Vorstand und dem neuen Aufsichtsrat, der am 3. Dezember gewählt wird, final besprochen werden. Grundsätzlich sind nach Aussage von Notzon aber finanzielle Mittel für Nachbesserungen vorhanden.

Gewinnt Kaiserslautern in Dresden? Jetzt wetten!