1. FC Kaiserslautern: Neuzugang aus China – Enis Hajri kommt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 31.05.12 | 07:09

Der 1. FC Kaiserslautern treibt seine Planungen für die kommende Saison weiter voran und wird in Kürze nach den Verpflichtungen von Enis Alushi, Mimoun Azaouagh, David Hohs und Albert Bunjaku wohl den fünften Neuzugang vorstellen. Wie der „Kicker“ berichtet, ist sich der FCK mit dem einfachen tunesischen Nationalspieler Enis Hajri einig.

Der 29-Jährige wechselt demnach vom chinesischen Super League-Klub Henan Construction in die Pfalz und soll die Defensive der Mannschaft von Trainer Franco Foda verstärken. Der in Deutschland aufgewachsene Hajri, der früher unter anderem für den SV Waldhof Mannheim und die zweite Mannschaft von Alemannia Aachen spielte, kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen.

Als Folge der bevorstehenden Verpflichtung Hajris soll ein anderer Innenverteidiger den FCK verlassen. Allerdings stehen Mathias Abel, Rodnei, Jan Simu­nek und Anthar Yahia allesamt noch mindestens ein Jahr unter Vertrag und Interessenten für dieses Quartett sind bislang Mangelware.