18. Spieltag: Bochum vs. Paderborn – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 23.11.20 | 08:39

Westfalen-Derby wird zum Krisen-Duell

Wenn man nur die vergangenen fünf Spiele betrachtet, dann gehören sowohl der VfL Bochum als auch der SC Paderborn 07 zu den drei schlechtesten Mannschaften der 2. Liga. Lediglich Heidenheim hat in diesem Zeitraum noch weniger Punkte gesammelt als diese beiden Teams. Die hohe Fußballkunst ist also nicht zu erwarten, wenn das Westfalen-Derby am Freitagabend angepfiffen wird – stattdessen werden wohl eher Kampf und Leidenschaft die wichtigsten Tugenden sein, um drei Punkte einzufahren.

Setzt sich Hoogland gegen Njdeng durch? Unser Tipp: Bochum gewinnt gegen Paderborn

Routiniers unter sich. Die Bundesliga-erfahrenen Hoogland (l.) und Ndjeng kämpfen gegeneinander. ©Imago

VfL Bochum: Seit sieben Spielen ohne Sieg

So langsam muss Trainer Gertjan Verbeek mal wieder einen Erfolg landen, sonst könnte sich der Wind ganz schnell in eine andere Richtung drehen. Noch sind sich der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Villis und Sportvorstand Christian Hochstätter einig, dann man mit dem Niederländer auch über den Sommer hinaus weiterarbeiten möchte. Gelingt aber auch gegen Paderborn kein Sieg – es wäre der erste Dreier seit dem 5:0 in Fürth am 10. Spieltag – dann gehen Verbeek so langsam die Argumente aus.

Für viel Diskussionsstoff sorgte unter der Woche weiter Torwart Andreas Luthe, der vorläufig suspendiert wurde und in diesem Jahr nicht mehr im Kader des VfL stehen wird. Für ihn wird wie schon beim 1:1 gegen Heidenheim Manuel Riemann den Kasten hüten. Ansonsten wird wohl Malcolm Cacutalua zum ersten Mal nach sieben Spielen ohne Einsatz starten, da Kapitän Patrick Fabian eine Gelbsperre abbrummen muss. Auch Top-Torschütze Simon Terodde wird nach einer kleinen Denkpause wahrscheinlich wieder in der Anfangself stehen.

SC Paderborn 07: Fast so schlecht wie 2007/2008

Im Unterschied zu den Bochumern, die aufgrund ihres guten Saisonstarts immer noch Achter sind, sieht es beim SCP tabellenmäßig nicht besonders rosig aus. 16 Punkte und Platz 16 nach der Hinrunde, auch Trainer Stefan Effenberg hat keinen wirklichen Aufschwung gebracht. Nur ein einziges Mal hatten die Ostwestfalen nach einer Hinrunde in der 2. Bundesliga noch weniger Punkte gesammelt: In der Saison 2007/2008 standen zum Ende der ersten Halbserie nur 12 Punkte auf dem Konto, am Saisonende ging es runter in die 3. Liga.

„Effe“ muss sich also etwas einfallen lassen, wenn er den Bock noch vor Weihnachten umstoßen will. Eventuell gibt es in der Viererkette eine Veränderung: Khaled Narey könnte den Platz von Rechtsverteidiger Michael Heinloth einnehmen. Möglicherweise bekommt auch Srdjan Lakic in der Sturmspitze eine weitere Chance, da sein Konkurrent Nick Proschwitz bei der 1:2-Niederlage am vergangenen Freitag in Nürnberg nicht so recht überzeugen konnte.

TV-Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Bei beiden Mannschaften sind in jeweils nur 41% der Spiele mehr als 2,5 Tore fallen. Tippt Ihr darauf, dass auch bei dieser Begegnung weniger als 2,5 Tore fallen, dann gibt es bei tipico eine Quote von 2,10. Hier geht’s zu vielen weiteren Quoten zum Spiel!

Wenn eine dieser beiden Mannschaften an den vergangenen fünf Spieltagen im Einsatz war, dann haben immer beide Teams getroffen. Solltet Ihr also bei einer BTS-Wette auf „Ja“ wetten wollen, dann bekommt Ihr bei bwin eine Quote von 1,62. Ich will direkt zu bwin & 50€ gratis Startguthaben bekommen!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr auf Sport 1 (Hattrick – Die 2. Bundesliga).

Screenshot Aufstellungen Bochum vs Paderborn

So könnten die Mannschaften heute Abend spielen.