Hannover 96: In der Innenverteidigung wird es wieder eng

Felipe und Josip Elez neu auf der Ausfallliste

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 10.02.20 | 07:04

Felipe

In Fürth mit einer Muskelblessur ausgewechselt: Felipe. © imago images / Revierfoto

Wie wichtig der gestrigen 3:1-Sieg bei Greuther Fürth nach zuvor nur einem Zähler aus den ersten beiden Partien nach der Winterpause war, zeigt der Blick auf die Tabelle. Trotz des fünften Auswärtserfolges der Saison liegt Hannover 96 nur vier Punkte vor dem Relegationsplatz und befindet sich damit weiterhin in einer angespannten Situation, zumal es nun nacheinander gegen den Hamburger SV und zu Arminia Bielefeld geht.

Gerade gegen Hamburg muss Trainer Kenan Kocak zudem aller Voraussicht nach im Defensivbereich improvisieren. Nachdem sich Josip Elez in Fürth eine harte gelb-rote Karte eingehandelt hatte, musste in der Schlussphase auch noch Felipe mit Oberschenkelproblemen vom Platz. Beim Brasilianer, der schon in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgt war, besteht der Verdacht auf eine Muskelblessur, die einen Einsatz in den nächsten Spielen sehr unwahrscheinlich machen würde.

Waldemar Anton der letzte gesunde Innenverteidiger

Weil sich mit Timo Hübers ein weiterer Innenverteidiger nach seinem Kreuzbandriss unverändert im Aufbautraining befindet und Marcel Franke trotz einer positiven Entwicklung laut Sportbuzzer bis zur Partie am Samstag gegen den HSV nicht fit wird, bleibt mit Waldemar Anton nur noch ein gelernter Innenverteidiger, der allerdings zuletzt im Mittelfeld auflief.

Davon ausgehend, dass es Coach Kocak bei der gegen Wehen Wiesbaden (2:2) und in Fürth praktizierten Viererkette belässt, ist mit einer Not-Innenverteidigung bestehend aus Anton und Linksverteidiger Jannes Horn, die schon am Sonntag in den letzten Minuten zusammen im Zentrum verteidigten, zu rechnen.

Für Horn gibt es auf links mit Matthias Ostrzolek und Miiko Albornoz gleich zwei Alternativen und anstelle von Anton besteht vor der Abwehr die Hoffnung auf die Rückkehr von Marvin Bakalorz, den in den letzten Tagen Wadenprobleme plagten. Doch auch wenn es für Bakalorz reichen würde, erweist es sich schon sehr früh als Fehler, in der Winterpause die eigentlich angedachte Verpflichtung eines zusätzlichen Innenverteidigers nicht realisiert zu haben. Ein Fehler, der mit Blick auf die Krankenakte Felipes vermeidbar gewesen wäre.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle betano Erfahrungen lesen und auf das nächste Hannover-Spiel wetten!