Hannover 96: Nach der Länderspielpause wieder mehr Optionen

Mehrere Spieler arbeiten am Comeback

Linton Maina

Linton Maina steht vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. © imago images / Kolbert Press

Dank des 2:0-Sieges am Samstag bei Dynamo Dresden ist Hannover 96 eine unruhige Länderspielpause erspart geblieben. Noch ist zwar längst nicht alles eitel Sonnenschein beim Bundesliga-Absteiger, doch zumindest ist die Hoffnung groß, nun dauerhaft in die Erfolgsspur zu finden.

Dazu könnte auch eine verbesserte Personalsituation beitragen, die schon im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück am Sonntag in einer Woche zu erwarten ist. So ist bei fünf in Dresden ausgefallenen Spielern ein Comeback gegen die Lila-Weißen zumindest im Bereich des Möglichen.

Linton Maina, Felipe und Sebastian Jung absolvierten am gestrigen Dienstag auf dem Platz Lauftraining mit Reha- und Athletiktrainer Dennis Fischer, während Marvin Bakalorz und Dennis Aogo noch individuell im Kraftraum arbeiteten. Bei Bakalorz (Oberschenkelbeschwerden) und Aogo (Adduktorenprobleme) will man offenbar kein Risiko eingehen, doch schwerwiegender Natur scheinen die Verletzungen der beiden Routiniers nicht zu sein.

Fünf Nationalspieler unterwegs

Maina und Jung befinden sich derweil auf einem guten Weg. Schon vor dem Spiel in Dresden hatte Trainer Mirko Slomka auf der Pressekonferenz erklärt, dass bei beiden ebenso wie bei Aogo ein Einsatz gegen Osnabrück das Ziel sei.

Youngster Maina, der im oft etwas statischen Offensivspiel nicht zuletzt mit seiner Schnelligkeit für überraschende Momente sorgen kann, könnte bereits in den kommenden Tagen wieder mit seinen Kollegen trainieren. „Sollte weiterhin alles nach Plan laufen, wird er noch in dieser Woche Teile des Mannschaftstrainings mitmachen können“, erklärte Sportdirektor Jan Schlaudraff am Montag  gegenüber Bild.

Die Chance, nach der Länderspielpause über deutlich mehr Alternativen zu verfügen als in den letzten Wochen ist auf jeden Fall intakt. Zu hoffen bleibt freilich, dass die bei ihren Nationalmannschaften weilenden Miiko Albornoz, Genki Haraguchi, Florent Muslija, Emil Hansson und Sebastian Soto gesund zurück kehren.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin ? Jetzt exklusiven bwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Hannover wetten!