Hannover 96: Schlaudraff freigestellt

Sportdirektor schon länger in der Kritik

Jan Schlaudraff von Hannover 96

Jan Schlaudraff hatte keine glückliche Zeit als Sportdirektor. ©Imago images/Agentur 54 Grad

Hannover 96 hat sich von Sportdirektor Jan Schlaudraff getrennt. Der Verein verkündete die Freistellung des früheren Profis, der den Posten erst im Sommer angetreten hatte. Die kommissarische Nachfolge soll bereits geklärt sein.

Zuber übernimmt komissarisch

Gerhard Zuber, der erst gestern vom Arbeitsgericht die Bestätigung bekam, dass sein Vertrag bei den Niedersachsen unbefristet gültig ist, übernimmt die Aufgaben des Sportdirektors.

Schon in den letzten Tagen hatte sich das Ende von Schlaudraffs Amtszeit angedeutet, die Kritik am 36-Jährigen, dem man unter anderem die Anstellung von Mirko Slomka zurechnete, wurde immer lauter. Auch mögliche Nachfolger waren schon gehandelt worden.

Dass Präsident Martin Kind nun zumindest vorübergehend Zuber das Vertrauen schenkt, kommt doch überraschend. Schließlich hatte der Sportliche Leiter vor Gericht Vorwürfe wegen Mobbings erhoben und forderte eine höhere Abfindung für eine Vertragsauflösung.

Schon Mitglied beim offiziellen 96-Sponsor? Jetzt betano Bonus sichern & bis zu 100€ für deine erste Wette auf Hannover sichern.