Hannover 96: Verpflichtung von Michael Esser steht bevor

Torwart kommt offenbar vom SV Darmstadt 98

Philipp Tschauner

Philipp Tschauner wird seinen Platz nicht kampflos räumen © Imago /

Ganz perfekt ist die Rückkehr in die Bundesliga noch nicht, doch ernsthafte Zweifel daran, dass Hannover 96 in der kommenden Saison wieder erstklassig spielen wird, gibt es auch nicht mehr. Nur zu verständlich deshalb, dass im Umfeld bereits mehr über mögliche Verstärkungen als über das abschließende Saisonspiel beim SV Sandhausen spekuliert wird.

Und einen ersten Neuzugang scheint 96 nun bereits an der Angel zu haben. Wie der Kicker berichtet, steht Hannover kurz vor der Verpflichtung von Michael Esser vom SV Darmstadt 98. Der 29 Jahre alte Schlussmann hat trotz des Abstieges der Lilien eine hervorragende Saison gespielt und sich nachdrücklich für einen Verbleib in der Bundesliga empfohlen.

Zweikampf mit Tschauner

Eine im bis 2019 laufenden Vertrag verankerte Ausstiegsklausel soll zwar verstrichen sein, doch Esser kann Darmstadt bei einem entsprechenden Angebot wohl dennoch verlassen. Die Lilien werden ihre Nummer eins indes sicherlich nicht ohne Not für kleines Geld abgeben. Eine Ablöse von 2,5 Millionen Euro, die zuletzt die Runde machte, scheint zwar etwas hochgegriffen, doch einen deutlich im siebenstelligen Bereich liegenden Betrag wird 96 für den 1,98 Meter langen Schlussmann vermutlich schon auf den Tisch legen müssen.

Als klarer Stammtorwart wird Esser, sofern der Wechsel wie erwartet über die Bühne geht, allerdings wohl nicht nach Hannover kommen. Zu erwarten ist ein enger Zweikampf mit Philipp Tschauner, der nach einer guten Saison seinen Platz zwischen den Pfosten sicherlich nicht freiwillig räumen wird.

Gewinnt Hannover in Sandhausen? Jetzt wetten!