Hannover 96: Waldemar Anton wieder in der Innenverteidigung?

Ausfälle von Felipe und Josip Elez drohen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 24.09.2019 | 07:35
Waldemar Anton im Spiel gegen Bielefeld.

Steht nach verbüßter Sperre gegen Nürnberg wieder zur Verfügung: Waldemar Anton. ©imago images/Rust

Gleich vier schlechte Nachrichten mit Blick auf die Defensive musste Hannover 96 am gestrigen Montag via vereinseigener Webseite verkünden. Während Rechtsverteidiger Sebastian Jung neben der bislang bekannten Adduktorenzerrung bei neuerlichen Untersuchungen auch eine Sehnenbeteiligung festgestellt wurde, die eine verlängerte Pause erforderlich macht, wird es vor allem in der Innenverteidigung eng.

Der beim 2:1-Sieg am Freitag bei Holstein Kiel frühzeitig ausgewechselte Felipe muss wegen einer Muskelverletzung am Oberschenkel erst einmal pausieren. Genauere Untersuchungen stehen zwar noch aus, doch für das Heimspiel am Montag gegen den 1. FC Nürnberg wird es für den Brasilianer nicht reichen. Ebenso nicht für Timo Hübers, der nach einem Kreuzbandriss ins Mannschaftstraining zurückgekehrt war, nun aber eine Reaktion auf die erhöhte Belastung gezeigt hat und erst einmal wieder aussetzen muss.

Elez im Training verletzt

Offen ist noch, ob der in Kiel für Felipe gekommene Josip Elez am Montag zur Verfügung steht. Der Kroate, der in Kiel eine ordentliche Leistung abgeliefert hat, knickte im gestrigen Training um und verletzte sich am Sprunggelenk. Wie schwer es den 25-Jährigen erwischt hat, ist aber noch unklar.

Sollte Elez ausfallen, würde sich die Innenverteidigung gegen Nürnberg praktisch von selbst aufstellen. Neben Marcel Franke würde dann Waldemar Anton ins Abwehrzentrum rücken. Der 23-Jährige hat in Kiel eine Gelb-Rot-Sperre abgesessen und könnte wie an den ersten fünf Spieltagen in die letzte Reihe zurückkehren anstatt wie bis zu seinem Platzverweis gegen Arminia Bielefeld im Mittelfeld zu spielen.

Im Mittelfeld freilich wäre vermutlich ohnehin kein Platz für Anton, konnten dort doch Dennis Aogo, Edgar Prib und Marc Stendera überzeugen.Die Ausfälle in der Innenverteidigung könnten daher für Anton auch gleichbedeutend mit der einzigen Chance sein, in Nürnberg überhaupt von Anfang an dabei zu sein.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle Tipwin App holen & bequem auf das nächste Hannover-Spiel tippen!