SC Paderborn: Bleibt Zingerle länger?

Automatische Vertragsverlängerung möglich

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Samstag, 24.11.18 | 07:53
Leopold Zingerle dirigiert seine Vorderleute

Gibt mit den Ton an: SCP-Torwart Leopold Zingerle. ©Imago/Team2

Im Tor des SC Paderborn führt seit der vergangenen Saison kein Weg an Leopold Zingerle vorbei. Der 24-Jährige erkämpfte sich nach seinem Wechsel vom 1. FC Magdeburg einen Stammplatz und genießt das Vertrauen des Trainerteams um Steffen Baumgart.

Allerdings läuft der Vertrag des gebürtigen Münchners zum Saisonende aus, somit ist bisher unklar, ob es für Zingerle in Paderborn danach weitergeht. Nun wird dies deutlich wahrscheinlicher. Denn nach Liga-Zwei.de-Informationen verlängert sich der Vertrag des Keepers automatisch ab einer bestimmten Anzahl von Spielen.

Dass Zingerle diese erreicht, bezweifelt wohl niemand, ist er im SCP-Tor doch wie eingangs erwähnt die unangefochtene Nummer eins und stand in der Liga stets zwischen den Pfosten. Mit dem jungen Torhüter und seinem erfahrenen Ersatzmann Michael Ratajczak scheinen die Paderborner ihr perfektes Torwart-Duo gefunden zuhaben.

Der zweite Blick lohnt

Das Kuriose jedoch: Auf den ersten Blick scheint die Bilanz von Zingerle ausbaufähig zu sein. 24 Gegentore kassierte der Aufsteiger bisher, der zweithöchste Wert der Liga. Allerdings präsentiert sich Paderborns Torhüter trotzdem stark, obwohl er häufig hinter sich greifen muss. Beste Beweise sind  seine starken Leistungen beim 5:3-Sieg gegen den 1. FC Köln sowie zuletzt auch mit Abstrichen beim 4:4 gegen Kiel.

Vertraut Baumgart weiterhin auf Zingerle im Tor, wovon auszugehen ist, wird sich der Kontrakt des in der FC Bayern-Jugend ausgebildeten Torwarts automatisch verlängern. Der SCP hätte dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Noch kein Mitglied beim SCP-Sponsor? Jetzt aktuelle sunmaker Erfahrungen lesen & bis zu 200€ Willkommensbonus sichern!