SC Paderborn: Interesse an Tobias Mohr?

Linksverteidiger soll ein Thema sein

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 11.06.18 | 13:09
Zweikampf zwischen Tobias Mohr und Michael Klauß

Der gebürtige Aachener Tobias Mohr (l.) wird die Alemannia im Sommer verlassen. Richtung Paderborn? ©Imago/foto2press

Bei der Planung der neuen Saison hat der SC Paderborn nach dem geschafften Aufstieg ein bemerkenswertes Tempo vorgelegt. Mit Sebastian Vasiliadis (VfR Aalen), Klaus Gjasula (Hallescher FC), Tobias Schwede, Julius Düker (beide 1. FC Magdeburg), Leon Brüggemeier (Hertha BSC II), Uwe Hünemeier (Brighton & Hove Albion) und zuletzt Luca Pfeiffer (Stuttgarter Kickers) stehen bereits sieben externe Neuzugänge fest.

Komplett ist der Kader, mit dem Trainer Steffen Baumgart in die Saison starten will, damit aber noch nicht. Weiterhin ist die Hoffnung groß, den bislang von Fortuna Düsseldorf nur ausgeliehenen Marlon Ritter halten zu können. Und darüber hinaus sind weitere Verstärkungen nicht unwahrscheinlich.

Mohr auch im linken Mittelfeld denkbar

Ein Kandidat für die linke Abwehrseite soll laut der Reviersport Tobias Mohr sein, der seinen auslaufenden Vertrag bei Alemannia Aachen aller Voraussicht nach nicht verlängern wird. Der 24-Jährige, der schon 2006 zur Alemannia kam, brachte es in der abgelaufenen Regionalliga-Saison in 20 Einsätzen auf ein Tor und sechs Vorlagen.

Insgesamt lief Mohr 81-mal in der Regionalliga West auf und verbuchte dabei vier Tore sowie 13 Vorlagen. Weil der SCP mit Felix Herzenbruch und Jamilu Collins bereits zwei Linksverteidiger unter Vertrag hat und auch Thomas Bertels dort spielen kann, könnte Mohr im Falle einer Verpflichtung auch als Alternative für das linke Mittelfeld angedacht sein.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!