SC Paderborn: Testspieler Nicu Carnat deutet Potential an

Marlon Ritter nach Testspiel in Verl angeschlagen

Marlon Ritter

Nach seinem Treffer in Verl angeschlagen ausgewechselt: Marlon Ritter © Imago / pmk

Nach zuvor drei Siegen musste sich der SC Paderborn im vierten Testspiel der laufenden Saisonvorbereitung erstmals mit einem Unentschieden zufrieden geben. Vor 538 Zuschauern kam der SCP beim SC Verl nicht über ein 1:1 hinaus, wobei Trainer Steffen Baumgart wie zuvor angekündigt erneut zur Pause komplett wechselte, um allen Spielern Einsatzzeiten zu geben.

Schon kurz vor der Halbzeit musste allerdings Marlon Ritter vom Platz. Der Offensivmann, der nach 22 Minuten für die Paderborner Führung verantwortlich zeichnete, verließ den Platz mit einem dick bandagierten Oberschenkel. Ritter klagte laut dem Westfalen Blatt über Adduktorenprobleme, deren Ausmaß aber noch nicht klar sind. Es besteht aber wohl die Hoffnung, dass es den 23-Jährigen nicht allzu schwer erwischt hat.

Carnat macht mit Assist auf sich aufmerksam

In den ersten 45 Minuten im Einsatz war auch der rumänische Testspieler Nicu Carnat, der auf der rechten Außenbahn einen ordentlichen Eindruck hinterließ und dessen abgewehrter Schuss letztlich die Vorlage zu Ritters Führungstreffer war.

Der 20-Jährige spielte zuletzt für die Reserve der Wolverhampton Wanderers und durfte sich nach einem Probetraining im Mai nun erneut präsentieren. Ob Carnat verpflichtet wird, ist aber noch offen. Im Raum steht auch ein Wechsel des ehemaligen rumänischen Junioren-Nationalspielers zum slowakischen Erstligisten Dunajska Streda, dem Carnat Paderborn aber vermutlich vorziehen würde.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!