Heute: 1. FC Magdeburg gegen Jahn Regensburg

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 11.11.2018

Erkämpft sich Nils Butzen im Duell mit Jann George den zweiten Saisonsieg? Jetzt auf Magdeburg gegen Regensburg wetten.

Auf der Suche nach Stabilität: Nils Butzen (r.) wartet mit dem 1. FCM zu Hause weiter auf den ersten Sieg. Klappt es gegen den Jahn? ©Imago/Eibner

Um die Länderspielpause nicht unter dem Strich verbringen zu müssen, benötigt der 1. FC Magdeburg im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg Punkte. Idealerweise natürlich gleich drei, was mit Blick auf erst einen vollen Erfolg des zu Hause noch gänzlich sieglosen Aufsteigers und die seit sieben Spielen ungeschlagenen Oberpfälzer aber alles andere als einfach werden dürfte.

Aktuelle Quoten

Anbieter1.FC Magdeburg gewinntJahn Regensburg gewinnt 
bet-at-home10.0011.00Jetzt wetten!
tipico2.502.70Jetzt wetten!
Interwetten2.452.60Jetzt wetten!

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

1. FC Magdeburg: Ohne drei defensive Stützen

Beide Vereine sind sich bislang nur in der Drittliga-Saison 2016/17 begegnet. Damals kam der SSV Jahn zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus, holte dann aber im Rückspiel in Magdeburg mit einem 2:1-Sieg drei wichtige Punkte auf dem Weg zum Aufstieg in die 2. Bundesliga. Benedikt Saller erzielte in Magdeburg den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Regensburg. Alle anderen Torschützen aus dieser Saison sind nicht mehr bei ihren Klubs.

Magdeburgs Trainer Jens Härtel muss auch gegen Regensburg wieder auf einige Akteure verzichten. Mit dem weiter verletzten Romain Bregerie sowie den gesperrten Dennis Erdmann und Björn Rother fallen gleich drei defensive Eckpfeiler aus. Ebenso wie Rico Preißinger, dessen Comeback aber näher rückt. Hinter dem kränkelnden Manfred Osei Kwadwo, der aber ohnehin nur auf der Bank erwartet würde, steht noch ein Fragezeichen.

Weil Steffen Schäfer nach einem Magen-Darm-Infekt wieder dabei ist, sind indes auch ohne Bregerie und Erdmann mit Tobias Müller, Christopher Handke und eben Schäfer drei Optionen für die Innenverteidigung in der wieder zu erwartenden Viererkette vorhanden, wobei Schäfer auch als Linksverteidiger ein Thema ist.

Im Vergleich zum 1:3 in Darmstadt muss derweil die Doppelsechs komplett neu besetzt werden. Für Erdmann und Rother werden wohl Richard Weil und Aleksandar Ignjovski das Herzstück bilden. Im Offensivbereich ist unterdessen auch mangels Alternativen nicht mit größeren Umbauten zu rechnen. Mergim Berisha wird aber laut Härtels Aussage auf der PK am Freitag als zusätzliche Sturmoption wahrscheinlich im Kader stehen.

SSV Jahn Regensburg: Beierlorzer mit einigen Optionen

Auf eine perfekte englische Woche mit drei Siegen in Folge ließ der SSV Jahn zuletzt zwar "nur" vier Unentschieden am Stück folgen, aber natürlich ist man in Regensburg mit diesem Lauf alles andere als unglücklich. In Magdeburg soll nach Möglichkeit nun der fünfte Saisonsieg her, der die Oberpfälzer nahe an die Spitzenplätze heranrücken lassen würde.

Trainer Achim Beierlorzer hat in den vergangenen Wochen eine funktionierende Mannschaft gefunden und nur punktuell Veränderungen vorgenommen. So kehrte vergangene Woche vor dem 1:1 gegen Union Berlin Jonas Föhrenbach auf die linke Abwehrseite zurück und verdrängte Alexander Nandzik. Diesmal dürfte es in der Viererkette vor Keeper Philipp Pentke keine Umstellungen geben.

Davor aber verfügt Coach Beierlorzer über einige starke Alternativen, weshalb die eine oder andere Änderung nicht ausgeschlossen ist. So ist Marc Lais im zentralen Mittelfeld die erfahrenere Variante im Vergleich zu Adrian Fein, während Julian Derstroff und Albion Vrenezi auf der offensiven Außenbahn Druck auf Sebastian Stolze machen.

Denkbar ist aber auch, dass Sargis Adamyan aus der Spitze auf den linken Flügel gezogen wird. In diesem Fall könnte Hamadi Al Ghaddioui neben dem gesetzten Marco Grüttner stürmen.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1. Kommentator: Holger Pfandt

Unser abschließender Wett Tipp:

Viermal in Folge konnte Regensburg nach Rückständen noch punkten. Das wird auf Dauer freilich nicht möglich sein. Magdeburg hat unterdessen schlechter gepunktet als die Leistungen waren. Vor dem stets fantastischen Publikum scheint der Aufsteiger nun endlich mit dem ersten Heimdreier an der Reihe. Dazu empfehlen wir die erhöhte Quote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.50) auf FCM-Sieg tippen.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Anbieter1.FC Magdeburg gewinntJahn Regensburg gewinnt 
bet-at-home10.0011.00Jetzt wetten!
tipico2.502.70Jetzt wetten!
Interwetten2.452.60Jetzt wetten!