Vorschau auf 1. FC Nürnberg vs Holstein Kiel

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 18.11.2017

Trifft Teuchert wieder? Jetzt auf Nürnberg gegen Holstein Kiel wetten

Soll den Club zum Sieg schießen: Cedric Teuchert tankte bei der U21 viel Selbstbewusstsein. ©Imago/Zink

Der 1. FC Nürnberg erwartet Holstein Kiel am 14. Spieltag zu einem vor Saisonbeginn nicht unbedingt zu erwartenden Top-Spiel. Während dem zuletzt mit zwei Niederlagen auf Rang vier abgerutschten Club durchaus eine gute Rolle zugetraut wurde, sind die Störche als Tabellenzweiter das Sensationsteam. Nun aber warten auf Kiel beginnend mit dem Gastspiel in Nürnberg mehrere dicke Brocken, die den Aufsteiger sicher richtig fordern werden.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterUnion Berlin gewinntFCI gewinnt 
888sport5.40*5.60*Jetzt wetten!
tipico2.702.80Jetzt wetten!
William2.602.70Jetzt wetten!

1. FC Nürnberg: Bangen um Erras und Möhwald

Weil der vor der Länderspielpause krankheitsbedingt ausgefallene Georg Margreitter wieder fit ist, sah es Anfang der Woche noch danach aus, als könnte Nürnbergs Trainer Michael Köllner abgesehen von den Langzeitverletzten Adam Zrelak, Enis Alushi, Sebastian Kerk und Dennis Lippert personell aus dem Vollen schöpfen.

Doch mit Patrick Erras, dem schon seit dem 1:2 gegen den FC Ingolstadt Wadenprobleme zu schaffen machen, und Kevin Möhwald, der sich im Training eine Innenbandzerrung zugezogen hat, fehlten Mitte der Woche plötzlich zwei Stammkräfte, hinter denen auch für die Partie gegen Kiel ein dickes Fragezeichen steht.

Sollten beide ausfallen, bekäme das Club-Mittelfeld ein deutlich verändertes Gesicht. Für die defensivere Position von Erras wären Ondrej Petrak, Parick Kammerbauer und auch Mühl, den Margreitter wohl aus der Dreierkette verdrängen wird, die Alternativen. Offensiv hingegen fehlt ein deckungsgleicher Ersatz für Möhwald, sodass eine taktische Umstellung auf 3-4-3 denkbar wäre.

Dann würden Tobias Werner oder Edgar Salli auf der linken Seite beginnen, während Cedric Teuchert aus der Spitze nach rechts rückt und Mikael Ishak alleine im Zentrum agiert.

Holstein Kiel: Peitz oder Kinsombi?

Kiels Trainer Markus Anfang ist nicht dafür bekannt, seine Aufstellungen von Woche zu Woche wild durcheinanderzuwürfeln, wofür es freilich angesichts der bisherigen Erfolge auch keinen Grund gibt. Auch im Vergleich zum 3:0 gegen Dynamo Dresden vor zwei Wochen wird sich in der Anfangsformation der Störche nicht viel verändern.

In Abwesenheit der Langzeitverletzten Christopher Lenz und Manuel Janzer scheint lediglich die Besetzung der einzigen Sechser-Position im bewährten 4-1-4-1 offen. Wie immer muss sich Anfang dort zwischen dem robusten und kopfballstarken Dominic Peitz auf der einen sowie dem umtriebigen und im Aufbauspiel stärkeren David Kinsombi entscheiden.

Angesichts der Nürnberger Stärke bei Standards und vielen kopfballstarken Spielern der Franken wie Hanno Behrens, Margreitter oder Ishak könnte diesmal die Wahl wieder auf Peitz fallen, der zuletzt gegen Dresden gelbgesperrt gänzlich im Kader fehlte.

Wett Tipps zum Spiel

Bemerkenswerte 3,69 Tore fallen im Schnitt in Spielen mit Kieler Beteiligung. Und weil es auch beim Club überdurchschnittliche 3,46 Treffer pro Begegnung spricht, sollte die Partie kein Langweiler werden.

Tipp: Mindestens drei Tore. Höchste Quote: 1.60. Jetzt wetten & Quote (3.20) verdoppeln!

Nürnberg erzielte nur in zwei von 15 Pflichtspielen dieser Saison kein Tor, spielte indes 13-mal in Folge nicht zu Null. Kiel traf in dieser Spielzeit nur einmal nicht und blieb lediglich dreimal ohne Gegentreffer.

Tipp: Beide treffen. Höchste Quote: 1.45. Jetzt wetten & Quote (2.90) verdoppeln!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau