Vorschau auf 1. FC Nürnberg vs Union Berlin

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 20.08.2017

Setzt sich Polter gegen Margreitter durch? Jetzt auf Nürnberg gegen Union Berlin wetten

Stürzt Union um Polter (r.) bei formstarken Clubberern? ©Imago/Photoarena Eisenhuth

Das Top-Spiel des dritten Spieltages steigt im Max-Morlock-Stadion, wo mit dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Union Berlin die beiden Vereine aufeinandertreffen, die wie ansonsten nur noch Arminia Bielefeld mit zwei Siegen gestartet sind. Im direkten Duell geht es für beide, die am vergangenen Wochenende auch die erste Runde im DFB-Pokal überstanden haben, nun um die Tabellenführung für die kommende Woche.

So stehen die aktuellen Quoten

[table “416” not found /]

1. FC Nürnberg: Möhwald ist fit, Löwen fraglich

Nürnbergs Trainer Michael Köllner hat im DFB-Pokal beim MSV Duisburg (2:1) anders als so mancher Kollege auf eine größere Rotation verzichtet und lediglich den angeschlagenen Rurik Gislason, der wegen Fersenproblemen auch gegen Union fehlt, durch Edgar Salli ersetzt. Und es wäre nach dem dritten Sieg im dritten Pflichtspiel keine Überraschung, bliebe die Startelf nun sogar komplett unverändert.

Fraglich ist allerdings, ob der in Duisburg mit einer Zerrung ausgewechselte Eduard Löwen uneingeschränkt fit ist. Falls nicht, hat Köllner angekündigt, auf den Youngster verzichten zu wollen. Erster Nachrücker in der Innenverteidigung wäre dann Ondrej Petrak. Für Lukas Mühl und den nachverpflichteten Ewerton reicht es jeweils wegen Trainingsrückstandes dagegen noch nicht.

Bereit ist derweil Kevin Möhwald, der Fans und Verantwortlichen am Montag noch Sorgen bereitet hatte. Doch die muskulären Probleme, die zur Auswechslung des Regisseurs geführt hatten, erwiesen sich als nicht schwerwiegende Verhärtung, sodass einem Einsatz nichts im Wege steht.

1. FC Union Berlin: Jens Keller rotiert zurück

Gleich sieben Wechsel nahm Unions Trainer Jens Keller vor der Pokalpartie beim 1. FC Saarbrücken vor. Im Laufe der Partie kamen allerdings mit Toni Leistner, Sebastian Polter, Felix Kroos und Marcel Hartel vier Akteure auf den Platz, die zuvor beim 4:3-Sieg gegen Holstein Kiel begonnen hatten.

Leistner, Polter und Kroos werden nun ebenso sicher wieder beginnen wie Torwart Jakob Busk trotz der starken Leistung seines Vertreteres Daniel Mesenhöler. Und auch Marc Torrejon sowie Kristian Pedersen dürften beginnen.

Offen scheint nur, ob auch Hartel beginnt oder dafür Stephan Fürstner aufläuft, für den es an den ersten beiden Spieltagen in Folge einer Sprunggelenksblessur nur zu Einwechslungen gereicht hatte. Fürstner wäre in einem 4-3-3 auf jeden Fall die defensivere Variante, die in Nürnberg nicht unwahrscheinlich ist.

Die Dreier-Offensive mit den gesetzten Steven Skrzybski und Polter wird voraussichtlich wieder durch Simon Hedlund komplettiert, der seine Chance als Linksaußen in Abwesenheit des weiterhin fehlenden Königstransfers Akaki Gogia (Fersenprellung) genutzt hat.

Wett Tipps zum Spiel

Nürnberg befindet sich in einer starken Verfassung und gewann alle vier bisherigen Heimspiele gegen Union. Die Eisernen sind zwar auch in guter Form, allerdings auswärts nicht ganz so stark wie zu Hause.

Tipp: Nürnberg verliert nicht. Einsatz 10€. Gewinn 12€. Jetzt wetten!

Nürnberg hat in den drei Pflichtspielen dieser Saison nur ein Gegentor zugelassen. Union erzielte bei vier Gastspielen in Nürnberg erst drei Tore und traf sowohl in Ingolstadt als auch in Saarbrücken (nach 90 Minuten) nur einmal.

Tipp: Max. 1 Union-Tor. Einsatz 10€. Gewinn 15€. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD