Vorschau auf 1. FC Nürnberg vs Würzburg

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 18.11.2016

Kevin Möhwald im Dribbling.

Kevin Möhwald und der 1. FC Nürnberg wollen im Franken-Derby ihren Aufwärtstrend fortsetzen. ©Imago

[table “207” not found /]

Franken-Derby in Nürnberg: Der heimische 1. FCN empfängt zum Auftakt des 13. Spieltags den Aufsteiger Würzburger Kickers. Die beiden Teams treffen in einem Pflichtspiel erstmals seit der Saison 1977/78 aufeinander. Beide Teams gewannen in der 2. Liga Süd damals jeweils ihr Heimspiel.

Nürnberg weiter im Aufwind - Würzburg gelingt Wende

Nach dem schwachen Saisonstart mit sechs Spielen ohne Sieg und vier Niederlagen, ist der „Club“ inzwischen seit sechs Partien ungeschlagen. In diesem Zeitraum konnten die Nürnberger fünf Siege einfahren und in der Tabelle einen großen Satz nach oben machen. Entscheiden sie jetzt auch das Derby für sich, dann würden sie an den Würzburgern vorbeiziehen.

Die Kickers spielen für einen Aufsteiger nach wie vor eine bemerkenswerte Saison: Bislang stehen sieben Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen zu Buche. Zuletzt konnte der leichte Abwärtstrend, der sich nach den beiden Pleiten gegen Karlsruhe (0:2) und Hannover (1:3) abzeichnete, mit dem 1:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten FC St. Pauli frühzeitig gestoppt werden.

1. FC Nürnberg: Behrens und Bulthuis kehren zurück

Bei den Gastgebern hat sich die Verletztensituation während der Länderspielpause ein wenig entspannt. Aktuell muss Trainer Alois Schwartz nur noch auf die Langzeitverletzten Tim Matavz und Patrick Erras verzichten. Georg Margreitter hat unterdessen gute Fortschritte gemacht, ist aber noch nicht wieder einsatzfähig.

Dafür sind jüngst Innenverteidiger Dave Bulthuis und Mittelfeldmann Hanno Behrens ins Training des FCN zurückgekehrt. Beide dürften direkt Kandidaten für die Startelf sein. Im Vergleich zum 2:1-Sieg in Aue müssten dann Lukas Mühl und wohl auch Tim Leibold auf der Bank Platz nehmen.

Nicht im Kader stehen wird dagegen wohl Enis Alushi, der unter der Woche für große Aufregung sorgte: Die Verantwortlichen des „Clubs“ hatten den Neuzugang nach einer mehrwöchigen Verletzungspause, nicht zur kosovarischen Nationalmannschaft zu fahren. Alushi fuhr dennoch und muss jetzt harte Konsequenzen befürchten.

Würzburger Kickers: Eingespielte Truppe

Im Gegensatz zu den Hausherren kann Gäste-Trainer Bernd Hollerbach am Freitag wohl komplett aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler konnten zuletzt am Training teilnehmen, sodass der Coach bei der Aufstellung nun die Qual der Wahl hat.

Sehr wahrscheinlich wird Hollerbach es sich aber relativ einfach machen und auf die gleiche Elf setzen, die vor zwei Wochen den FC St. Pauli in die Knie zwang. „Never change a winning team“ – der Satz klingt abgedroschen, aber es steckt nun mal etwas dahinter.

Ob Franko Uzelac bereits ein Thema für den Kader ist, wird sich wohl erst kurzfristig entscheiden. Der Innenverteidiger feierte am vergangenen Wochenende bei der 1:3-Testspielpleite gegen den Drittligisten Jahn Regensburg sein Comeback, nachdem er sich im Sommer den Fuß gebrochen hatte.

Jetzt aufs Derby wetten! 

Wett Tipps zum Spiel

In 4 der jüngsten 5 Spiele der Würzburger wurden insgesamt weniger als 2,5 Tore erzielt. Genauso war es in den vergangenen beiden Partien der Gastgeber.

Under 2,5 - 1,90 mit tipico - jetzt wetten 

Der FCN ist die einzige Mannschaft der 2. Liga, die bislang in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielt hat. Zuletzt gelang dem "Club" in 4 von 5 Spielen sogar der erste Treffer der Partie.

Nürnberg trifft zuerst - 1,67 mit William Hill - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1).