Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:54
Tom Schütz

Bielefeld verlor drei der bisherigen vier Duelle mit Ingolstadt (hier 2013/14 mit 2:3 in Ingolstadt) © Imago / Buthmann

Mit Arminia Bielefeld und dem FC Ingolstadt treffen zum Auftakt des zwölften Spieltages zwei Vereine mit einer zumindest leicht gegenläufigen Tendenz aufeinander. Das ist daran erkennbar, dass die schwach gestarteten Schanzer mit einem Sieg auf der Alm an der aktuell noch drei Punkte besser dastehenden und hervorragend in die Saison gekommenen Arminia vorbeiziehen könnten.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “” not found /]

*Bei 10€ Einsatz

Arminia Bielefeld: Kaum Änderungen zu erwarten

Dass Arminia Bielefeld die letzten beiden Spiele verloren hat, sollte man angesichts der Gegner Fortuna Düsseldorf (0:2) und Holstein Kiel (1:2), die nicht zufällig Erster und Zweiter sind, nicht überbewerten. Dennoch gilt es für die überdies seit drei Heimspielen sieglose Ostwestfalen, nun wieder in die Spur zu finden, um die komfortable Ausgangsposition zu wahren und in der oberen Tabellenhälfte verweilen zu können.

Im Vergleich zur Niederlage in Kiel, die angesichts einer keineswegs enttäuschenden Leistung durchaus vermeidbar gewesen wäre, dürfte Trainer Jeff Saibene nicht allzu viele Änderungen vornehmen. Denkbar ist sogar die gleiche Startelf, wobei aber wahrscheinlich ist, dass Tom Schütz wieder anstelle von Konstantin Kerschbaumer im defensiven Mittelfeld beginnen wird.

Möglicherweise erhalten auch Florian Dick und Brian Behrendt auf der rechten Abwehrseite bzw. in der Innenverteidigung eine neue Chance. Und im Angriff sucht Fabian Klos seit längerem nach seiner Form, weshalb die zuletzt von Geschäftsführer Samir Arabi für ihre Fortschritte gelobten Nils Quaschner und Sören Brandy hoffen dürfen. Beide werden allerdings tendenziell eher wieder als Joker kommen.

FC Ingolstadt: Leitl rotiert zurück

Der FC Ingolstadt hat seinen Aufwärtstrend am Dienstag mit einem 3:1-Sieg im DFB-Pokal bei der SpVgg Greuther Fürth fortgesetzt, obwohl Trainer Stefan Leitl aus freien Stücken auf die in den Spielen zuvor überzeugende Offensive verzichtet hat.

Während Stefan Kutschke zumindest noch auf der Bank saß, fehlten Sonny Kittel und Thomas Pledl gänzlich im Kader. Allerdings sicher nicht aus Leistungsgründen, sondern um Kräfte zu tanken für die anstehenden Aufgaben in der Liga. Beide sind wie auch Kutschke in Bielefelder wieder in der Ingolstädter Startelf zu erwarten.

Das gilt ebenso für den in Fürth zumindest in der Schlussphase noch eingewechselten Christian Träsch, der ebenfalls lange geschont wurde. Mit den vier Rückkehrern ist die Elf zu erwarten, die am vergangenen Wochenende den 1. FC Heidenheim mit 3:0 bezwungen hat. Und gleichzeitig hat Leitl, dem voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung steht, auch einige Möglichkeiten, um von der Bank nachzulegen.

Wett Tipps zum Spiel

Bielefeld hat die letzten beiden Spiele verloren und ist seit drei Heimspielen ohne Sieg. Ingolstadt ist seit vier Partien ungeschlagen und hat drei dieser Begegnungen gewonnen.

Tipp: Ingolstadt verliert nicht. Reguläre Quote: 1.25. Jetzt wetten & Quote verdoppeln (2.50)!

Ingolstadt erzielte in den letzten vier Spielen elf Tore und immer mindestens zwei Treffer pro Spiel. Bielefeld hielt viermal in Folge nicht die Null.

Tipp: Ingolstadt trifft. Reguläre Quote: 1.18. Jetzt wetten & Quote verdoppeln (2.36)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr bei Sky Sport News HD