Vorschau auf Darmstadt 98 vs MSV Duisburg

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 04.02.2018

Tugrul Erat im Duell mit Kevin Großkreutz. Jetzt auf Darmstadt vs Duisburg wetten!

Bringt der MSV Duisburg um Tugrul Erat die Lilien im Rückspiel zu Fall? ©Imago/Eibner

Im Spiel zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem MSV Duisburg stehen sich ein deutlich hinter den Erwartungen zurückgebliebener Absteiger und ein überraschend gut positionierter Aufsteiger gegenüber. Für die Lilien, die am vergangenen Wochenende eine Serie von zwölf sieglosen Spielen beenden konnten, geht es nur noch darum, die Saison zu retten und nicht in die 3. Liga durchgereicht zu werden.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “648” not found /]

Auf der anderen Seite ist man in Duisburg natürlich alles andere als unglücklich darüber, dass nach den jüngsten beiden Spieltagen Rang fünf zu Buche stand. Vom Klassenerhalt als oberstem Ziel weichen die Zebras trotz dieser Platzierung indes nicht ab. Bei aktuell schon 30 Punkten will man aber natürlich die Ausgangslage nutzen, um in dieser Hinsicht frühzeitig alles klar zu machen.

 

SV Darmstadt 98: Jones und Kempe wohl fit

Auch wenn bei weitem noch nicht alles Gold war, was glänzte und die Partie ohne einen überragenden Schlussmann Daniel Heuer Fernandes wohl einen anderen Ausgang genommen hätte, war die Erleichterung beim SV Darmstadt 98 nach dem 1:0-Sieg beim FC St. Pauli groß.

Trainer Dirk Schuster will diesen Dreier nun natürlich vor eigenem Publikum bestätigen und kann bei diesem Vorhaben vermutlich auf die Erfolgself der letzten Woche bauen. Tobias Kempe und Siegtorschütze Joevin Jones trugen am Millerntor allerdings Blessuren davon, weshalb sich ihre Einsätze erst kurzfristig entscheiden. Letztlich sollte es bei beiden aber reichen.

Gemeinsam mit Dong-Won Ji sollen Kempe und Jones hinter der einzigen Spitze, die wieder Felix Platte heißen dürfte, für Offensivschwung sorgen. Defensiv hat die Partie vergangene Woche schon gezeigt, dass sich die mit der Rückkehr von Romain Bregerie verbundene Hoffnung auf mehr Stabilität durchaus erfüllen könnte.

MSV Duisburg: Schnellhardt fehlt - Bangen um Hajri

Ilia Gruev hat Mitte der Vorrunde eine funktionierende Mannschaft gefunden, die Duisburgs Trainer in der Regel nur sehr ungern verändert. Zu mindestens einer Umstellung ist der bulgarische Fußball-Lehrer in Darmstadt aber gezwungen, weil sich Fabian Schnellhardt beim 3:3 gegen den 1. FC Heidenheim die fünfte gelbe Karte eingehandelt hat.

Erschwerend kommt hinzu, dass der eigentlich als Schnellhardt-Ersatz prädestinierte Winterneuzugang Christian Gartner krankheitsbedingt ebenfalls passen muss. Somit wird Tim Albutat mit Lukas Fröde auf der Doppelsechs spielen.

Gebangt werden muss derweil um den Einsatz von Enis Hajri, mit dessen Einbau als Rechtsverteidiger der Duisburger Aufschwung eingesetzt hat. Der 34-Jährige erlitt gegen Heidenheim eine Bänderdehnung und konnte unter der Woche nicht voll trainieren. Sollte es für Hajri nicht reichen, stünden mit Tugrul Erat und Nico Klotz zwei Alternativen parat. Beide gehörten zuletzt aber nicht einmal zum 18er-Kader.

Wohl sicher nicht dabei ist derweil Cauly Oliveira Souza, den erneut ein Infekt erwischt hat. Der Deutsch-Brasilianer, der schon Teile der Vorbereitung krankheitsbedingt verpasste, war bislang nach der Winterpause aber ohnehin nur Joker. Ahmet Engin hat sich dafür mit guten Leistungen auf dem rechten Flügel erst einmal festgespielt.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Lilien-Fans:
Die höchste Quote auf Darmstadt-Sieg gibt es bei bet-at-home (10.00). Wer 5€ setzt, bekommt 50€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für Duisburg-Fans:
Die beste Quote auf Duisburg bietet bet-at-home (11.00). Wer 10€ einsetzt, bekommt 55€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.30 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1