Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:01
Kann Nico Hammann vor Kingsley Schindler klären. Jetzt auf Kiel gegen Magdeburg wetten.

Gelingt Nico Hammann (r.) mit seinen noch punktlosen Magdeburgern eine Überraschung in Kiel?©Imago/objectivo

Noch sieglose Magdeburger wollen im Montagabendspiel in Kiel den ersten "Dreier" holen, haben allerdings mit defensiven Störchen eine enorm schwere Aufgabe vor der Brust. Beide Teams kennen sich noch aus der dritten Liga, wo bereits mehrere Akteure, die auch heute noch den Ton angeben, in den Teams standen. Wer hat an die direkten Duelle die besseren Erinnerungen?

Holstein Kiel: Stabile Störche

Beim 3:0-Sieg zum Saisonauftakt gegen den HSV überraschte Kiel viele Experten und bewies mit zwei Unentschieden danach, dass es der KSV nicht an Stabilität mangelt. Vor allem in der Defensive stehen die Schützlinge von Coach Tim Walter sicher und ließen bisher nur einen Treffer zu.

Allerdings fehlte in den letzten Spielen, besonders gegen Regensburg, der Zug zum Tor. Gegen Magdeburg muss Kiel jetzt auf einen Spieler verzichten, der diesen wie kein zweiter im Kader entwickeln kann: Jae-sung Lee weilt bei der Nationalmannschaft Südkoreas. Ersetzt werden könnte er von Heinz Mörschel, der somit auf sein Debüt in der Startelf hoffen darf.

Ansonsten plagen die Störche keine nennenswerten Personalsorgen, Walter steht der komplette Kader zur Verfügung. Aus diesem erinnern sich noch Spieler wie Alexander Mühling oder Kingsley Schindler an die letzten Duelle mit den Magdeburgern in Liga drei.

Damals entwickelten sich enge Duelle, was sich auch in de Gesamtbilanz zwischen den beiden Mannschaften widerspiegelt: Von insgesamt 14 Partien feierte Kiel 5 Siege, viermal triumphierte Magdeburg.

1. FC Magdeburg: Härtel überlegt sich was

Auch FCM-Mittelfeldmann Rico Preißinger kennt die KSV noch aus Drittligazeiten, spielte zweimal mit Aalen gegen Kiel und weiß, "dass wir von Anfang an hellwach sein müssen", wie er auf der Pressekonferenz zum Spiel sagte.

In der Defensive gelang dies in den letzten Spielen bereits, allerdings hapert es bei den Magdeburgern im Angriff, auch wenn sich die Truppe von Trainer Jens Härtel einen Sieg gegen Ingolstadt redlich verdient hätte.

Für die kommende Partie sind Tobias Müller und Michel Niemeyer, die unter der Woche wieder trainieren konnten, noch fraglich. Wahrscheinlich ist der Einsatz von Romain Brégerie, der sich laut Härtel in einem "guten Zustand" befindet und Müller ersetzen könnte, wenn es für ihn nicht reicht.

Taktisch will der Coach die Kieler allerdings vor ein Rätsel stellen, verriet vor der Partie nicht, ob der FCM hinten mit Dreier- oder Viererkette agiert. Zuletzt gegen den FCI klappte es mit ersterer jedenfalls gut.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go, (Anstoß: Montag, 20.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr auf RTL Nitro.

Unser abschließender Wett Tipp:

Kiel muss auf Lee verzichten und trifft auf Magdeburger in aufsteigender Form: Auswärtssieg.  »Jetzt mit 12.00-Quote (statt 4.15) auf FCM-Sieg wetten.

Hinweis: Die erhöhte Quote wird nach Spielende gutgeschrieben.