Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:54
Fabian Klos

Am 2. Mai 2015 traf Fabian Klos zum Bielefelder 2:1 gegen Kiel (Endstand 2:2) © Imago / Duenholter Sportpressefoto

Mit Holstein Kiel und Arminia Bielefeld stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die bislang sehr positiv überrascht haben. Aufsteiger Kiel hat nach zehn Runden beinahe sensationelle 22 Punkte auf dem Konto, aber dennoch noch weit davon entfernt, eine neue Zielsetzung auszugeben. Das gilt auch für die Arminia, die es immerhin auf 17 Zähler bringt, die auf jeden Fall ein stattliches Polster auf die Abstiegsplätze bedeuten.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “462” not found /]

*bei 10€ Einsatz

Holstein Kiel: Seydel oder Schindler?

Der Erfolg von Holstein Kiel beruht sicherlich auch ein Stück weit darauf, dass der Aufsteiger auf eine eingespielte Mannschaft bauen kann und bislang abgesehen von Christopher Lenz und Manuel Janzer von langfristigen Ausfällen wichtiger Akteure verschont geblieben ist.

Während Lenz vom nachverpflichteten Johannes van den Bergh auf der linken Abwehrseite hervorragend vertreten wird und Janzer ohnehin nur Joker war, kann Trainer Markus Anfang stets eine bestens aufeinander abgestimmte und kaum veränderte Elf aufbieten.

Gegen Bielefeld sind nur zwei Positionen offen, für die jeweils zwei Spieler zur Auswahl stehen. Auf der Sechser-Position im etablierten 4-1-4-1 wechselten sich im bisherigen Saisonverlauf Dominic Peitz und David Kinsombi ab, wobei aktuell der erfahrenere Peitz die Nase leicht vorne zu haben scheint.

Und offensiv stand zuletzt etwas überraschend Aaron Seydel erstmals in der Anfangsformation und verdrängte den zuvor gesetzten Kingsley Schindler auf die Bank. Gut möglich aber, dass Schindler nun zurückkehrt.

Arminia Bielefeld: Änderungen sind wahrscheinlich

Auf den 2:1-Coup vor der Länderspielpause beim 1. FC Nürnberg folgte für Arminia Bielefeld mit dem 0:2 gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Wochenende wieder ein Dämpfer. Dabei ging der Versuch von Trainer Jeff Saibene, den zuvor in Nürnberg als Joker erfolgreichen Andraz Sporar in die erste Elf einzubauen, schief.

Der Slowene entfaltete im Angriff kaum Wirkung, was gleichermaßen auf den aus dem Sturmzentrum nach links gerückten Andreas Voglsammer zutraf. In Kiel ist nun wieder mit Voglsammer in der Spitze neben Fabian Klos zu rechnen, während links offensiv Keanu Staude und Christoph Hemlein auf den Platz in der ersten Elf hoffen dürfen.

Gute Chancen darauf, ins Team zu rücken, besitzt auch Nils Teixeira, der auf beiden Seiten der Viererkette für die jeweils nicht überzeugenden Florian Dick und Florian Hartherz eine Alternative darstellt.

Nicht dabei sind weiterhin nur die verletzten Christopher Nöthe und Ersatztorwart Baboucarr Gaye, sodass die Bank unter anderem mit Konstantin Kerschbaumer, Brian Behrendt oder auch Nils Quaschner noch weitere Optionen hergäbe.

Wett Tipps zum Spiel

Mit vier Toren im Schnitt verliefen die bisherigen Spiele mit Kieler Beteiligung oft spektakulär. Aber auch bei Bielefeld ist meist einiges los. Immerhin drei Tore fallen durchschnittlich, wenn die Arminia auf dem Platz steht.

Tipp: Mindestens drei Tore. Höchste Quote: 1.65. Jetzt wetten!

Zehn von 15 Saisontoren erzielte Bielefeld auswärts und traf in der Fremde immer. Kiel blieb nur in zwei Pflichtspielen dieser Saison ohne Gegentor.

Tipp: Bielefeld trifft. Höchste Quote: 1.45. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau