Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 16:55
Marvin Ducksch

Will nach zwei torlosen Spielen wieder treffen: Holstein-Torjäger Marvin Ducksch © Imago / Agentur 54 Grad

Eine Woche nach dem 0:0 gegen den FC Ingolstadt erwartet Holstein Kiel am 16. Spieltag Fortuna Düsseldorf zum nächsten Top-Spiel, dessen Sieger als Tabellenführer in die nächste Woche gehen wird.

Für die Fortuna geht in Kiel indes nicht nur um drei wichtige Punkte, sondern vor allem auch darum, den Negativlauf der letzten Wochen mit fünf Pflichtspielen ohne Sieg und zuletzt zwei Pleiten in Folge zu stoppen. Die Störche könnten derweil mit einem Dreier schon vorzeitig die Herbstmeisterschaft feiern.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “” not found /]

Holstein Kiel: Bangen um Kingsley Schindler

Kiels Trainer Markus Anfang verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die ihre Stärke sicher zum Teil auch daraus bezieht, dass die Automatismen sitzen. Und natürlich ist es auch ein Plus, dass bis auf die Langzeitverletzten Christopher Lenz und Manuel Janzer seit Wochen keine Ausfälle zu beklagen sind. Auch Dominik Schmidt, der vergangene Woche mit einer blutigen Nase vom Platz ging, kann spielen.

Das soll nach Möglichkeit so bleiben, wobei mit Blick auf die Partie gegen Düsseldorf um Kingsley Schindler gebangt werden muss, der das Mittwochstraining mit einer Sprunggelenksblessur abbrechen musste und am Donnerstag noch nicht wieder mit den Kollegen üben konnte. Sollte Schindler ausfallen, wären Tom Weilandt und Aaron Seydel wohl die ersten Optionen.

Ansonsten ist nur die Besetzung der Sechser-Position offen, für die mit Dominic Peitz und David Kinsombi die beiden bekannten Alternativen zur Auswahl stehen.

Fortuna Düsseldorf: Sobottka kehrt zurück – Ayhan und Raman wieder richtig fit?

Nach der 1:3-Niederlage gegen Dynamo Dresden dürfte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel seine Startelf abermals deutlich verändert auf dem Platz schicken. Allerdings nicht in erster Linie wegen der nicht nur in der verschlafenen Anfangsphase enttäuschenden Leistung, sondern auch, weil wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen.

So wird Marcel Sobottka nach abgesessener Gelbsperre sicher wieder in der Anfangsformation erwartet. Dadurch wiederum kann Kaan Ayhan in die Abwehrreihe zurückkehren. Generell sollten Ayhan und Benito Raman, die beide gegen Dresden etwas überraschend von Anfang an aufgelaufen sind, inzwischen wieder richtig fit sein, was am vergangenen Montag angesichts der eher überschaubaren Auftritte der beiden Leistungsträger nicht der Fall war.

Wahrscheinlich ist derweil, dass Jean Zimmer in die Mannschaft zurückkehrt und anstelle des schwachen Takashi Usami den rechten Flügel übernimmt. Auch Emir Kujovic und Havard Nielsen dürfen auf eine Chance von Anfang an hoffen. Nicht ausgeschlossen, dass der zuletzt nicht gut ins Offensivspiel eingebundene Rouwen Hennings, der schon mehrfach als Joker gestochen hat, diesmal wieder von der Bank kommt.

Ausfälle gibt es gleichwohl immer noch beklagen. So werden der nochmals gesperrte Florian Neuhaus und Adam Bodzek (Sprunggelenksverletzung) ebenso nicht zum Kader gehören wie de Langzeitverletzte Michael Rensing.

Wett Tipps zum Spiel

Aktion: Auf Kiel-Sieg gibt es eine 10.00-Quote (statt 1.71), auf Fortuna eine 14.00 (statt 4.41). Hier klicken & sichern!

In nur zwei der letzten sieben Spiele von Fortuna Düsseldorf fielen mehr als zwei Tore. Kiel trennte sich vergangene Woche gegen Ingolstadt bereits in einem Top-Spiel torlos.

Tipp: Maximal zwei Tore. Höchste Quote: 1.95. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau