Vorschau auf Jahn Regensburg gegen Fortuna Düsseldorf

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 23.02.2018

Joshua Mees von Jahn Regensburg und Benito Raman von Fortuna Düsseldorf

Joshua Mees (l.) von Jahn Regensburg trifft am Freitag auf Fortuna Düsseldorf mit Benito Raman. ©Imago/Eibner

Nachdem nur ein Punkt aus zwei Spielen zum Verlust der Tabellenführung an den 1. FC Nürnberg geführt hat, will sich Fortuna Düsseldorf den Platz an der Sonne zum Auftakt des 24. Spieltages zumindest für zwei Nächte zurückholen. Dafür würde den Rheinländern ein Unentschieden beim SSV Jahn Regensburg gewinnen, der freilich keine kleine Hürde darstellt und selbst zum erweiterten Kreis der Anwärter auf Platz drei zu zählen ist.

Regensburg hat vergangene Woche zwar bei Dynamo Dresden (0:1) verloren, aber aus den letzten 15 Partien mit 24 Punkten nur einen Zähler weniger geholt als die Fortuna. Zu Hause gewannen die Oberpfälzer sogar sechs der letzten sieben Spiele, was für die Fortuna Warnung genug sein sollte, zumal Düsseldorf zuletzt in der Fremde beim 1. FC Union Berlin (1:3) eine Niederlage einstecken musste.

SSV Jahn Regensburg: Gimber ersetzt Lais

Auch wenn es vergangene Woche in Dresden nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen wieder einmal eine Niederlage setzte, wird Regensburgs Trainer Achim Beierlorzer an seiner Startelf kaum größere Veränderungen vornehmen. Zu einer Umstellung freilich ist der Jahn-Coach allerdings gezwungen.

So sah Marc Lais in Dresden die fünfte gelbe Karte und verpasst die Partie gegen Düsseldorf somit gesperrt. Damit erledigt sich freilich ein Luxusproblem von selbst, hat Beierlorzer doch neben Lais mit Andreas Geipl und Bendikt Gimber zwei weitere starke Optionen für die Doppelsechs. Gimber, der zuvor den verletzten Geipl stark vertreten hatte, verlor seinen Platz nach einer eigenen Gelbsperre, darf nun aber wieder ran.

Ansonsten könnte die gleiche Elf wie vergangene Woche auflaufen. Marcel Hofrath scheint aktuell Alxander Nandzik auf der linken Abwehrseite den Rang abgelaufen zu haben, während auf den offensiven Außenbahnen Jann George und Joshua Mees leicht die Nase vor Sebastian Stolze haben. In Stein gemeißelt sind diese Rangfolgen indes nicht.

Fortuna Düsseldorf: Mehr Schwung mit Raman und Usami?

Gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1) fehlten Fortuna Düsseldorf vergangene Woche lange Zeit die zündenden Ideen. Erst der eingewechselte Takashi Usami brach den Bann und rettete der Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel zumindest einen Punkt.

Der Japaner dürfte nun gute Chancen haben, in Regensburg von Beginn an aufzulaufen, zumal sein Landsmann Genki Haraguchi nach einer Gehirnerschütterung wohl noch kein Thema ist. Dafür ist Benito Raman nach abgesessener Sperre wieder dabei und wird sicher beginnen. Weichen müssen für Usami und Raman wohl Davor Lovren und Julian Schauerte. Für letzteren wird Jean Zimmer vom Mittelfeld auf die rechte Abwehrseite zurückkehren.

Neben den Torleuten Michael Rensing und Tim Wiesner sowie Verteidigertalent Gökhan Gül droht auch Marcel Sobottka krankheitsbedingt auszufallen. Erster Nachrücker im defensiven Mittelfeld wäre in diesem Fall voraussichtlich Routinier Adam Bodzek, der gegen Fürth 90 Minuten lang auf der Bank saß.

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Für Jahn-Fans:
Die höchste Quote auf Regensburg-Sieg gibt es bei Interwetten (2.50). Wer 10€ setzt, bekommt 25€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

Für Fortuna-Fans:
Die beste Quote auf Düsseldorf bietet tipico (3.30). Wer 10€ einsetzt, bekommt 33€ Gewinn zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Sky Sport News HD und Sport 1