Vorschau auf Regensburg vs MSV Duisburg

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 25.11.2017

Alexander Nandzik

Alexander Nandzik (r.) will mit dem Jahn den dritten Heimsieg in Serie © Imago / Eibner

Im Sommer meldeten sich der SSV Jahn Regensburg nach vier und der MSV Duisburg nach lediglich einem Jahr Abwesenheit zurück in der 2. Bundesliga mit dem klaren Ziel, sich im Unterhaus etablieren zu wollen. Vor ihrem direkten Duell am 15. Spieltag können beide mit ihrer Zwischenbilanz sicher zufrieden sein, wenngleich die relativ geringen Abstände nach unten aber auch noch lange kein Zurücklehnen erlauben.

Aktuelle Quoten zum Spiel

[table “471” not found /]

SSV Jahn Regensburg: Qual der Wahl im Offensivbereich

Beachtliche zehn Tore hat der SSV Jahn Regensburg in den letzten vier Pflichtspielen erzielt. Offensiv läuft es bei den Oberpfälzern aktuell richtig gut und aktuell hat Trainer Achim Beierlorzer in diesem Mannschaftsteil sogar die Qual der Wahl.

Der erfahrene Sebastian Freis, der unter der Woche von einer Erkältung zurückgeworfen wurde, spielt zwar weiter nur eine Nebenrolle, doch dafür hat Sebastian Stolze die verletzungsbedingte Abwesenheit von Jann George unter anderem mit einem Doppelpack beim 3:2-Sieg gegen Kaiserslautern genutzt. George hat seinen Zehenbruch indes auskuriert und drängt zurück in die Mannschaft.

Stolze und George könnten freilich auch zusammen beginnen und die Flügelzange bilden, wenn der in den letzten beiden Spielen dreimal erfolgreiche Sargis Adamyan dafür in die Spitze neben Marco Grüttner rückt. Jonas Nietfeld wäre dann trotz keineswegs enttäuschender Leistung beim jüngsten 2:2 auf St. Pauli der Leidtragende.

Defensiv sind dagegen in Abwesenheit des weiter mit einer Zerrung fehlenden Asger Sörensen keine Änderungen zu erwarten, obwohl der Jahn noch immer auf das erste Zu-Null-Spiel der Saison wartet.

MSV Duisburg: Albutat ersetzt Fröde

Auf 19 Gegentore aus den ersten neun Spielen hat Duisburgs Trainer Ilia Gruev mit der Vorgabe reagiert, der Defensive höhere Priorität einzuräumen und weniger den offenen Schlagabtausch zu suchen. Zusammen mit dem Einbau von Routinier Enis Hajri als Rechtsverteidiger war diese Maßnahme ein voller Erfolg ließen die Zebras anschließend in fünf Partien doch nur noch einen Gegentreffer zu und verbuchten stattliche elf Zähler.

Auch in Regensburg werden die zuletzt zweimal in Folge auswärts (in Kaiserslautern und Sandhausen) mit 1:0 siegreichen Zebras zunächst Wert auf eine sichere Defensive legen.

In dieser gibt es allerdings gezwungenermaßen eine Veränderung, da sich Sechser Lukas Fröde beim 3:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue die fünfte gelbe Karte eingehandelt hat. Dafür dürfte der nach langer Verletzungspause wieder fitte Tim Albutat erstmals in die Startelf rücken.

Ansonsten sind beim MSV keine großen Umstellungen zu erwarten. Auch im Angriff nicht, wo Stanislav Iljutcenko derzeit einen leichten Vorsprung gegenüber Kingsley Onuegbu und Simon Brandstetter als Partner des gesetzten Borys Tashchy besitzt.

Wett Tipps zum Spiel

Regensburg gewann zwar seine beiden letzten Heimspiele, kassierte aber auch schon vier Heimpleiten. Duisburg ist das drittbeste Auswärtsteam der Liga und verlor nur zwei von sieben Gastspielen in dieser Saison.

Tipp: Duisburg verliert nicht. Bei 10€ Einsatz bekommst für diesen Tipp 14€ zurück. Jetzt wetten!

In den letzten acht Pflichtspielen in Regensburg fielen immer mindestens zwei Tore. In den jüngsten vier Begegnungen mit Jahn-Beteiligung waren es sogar immer vier oder mehr Treffer. Duisburg traf vier Mal in Folge.

Tipp: Mindestens zwei Tore. Bei 10€ Einsatz bekommst für diesen Tipp 13€ zurück. Jetzt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau