Darmstadt 98 gegen Holstein Kiel

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 09.03.2019

Darmstadts Joevin Jones gegen den Ex-Kieler Patrick Herrmann

Patrick Herrmann (r.) streift inzwischen das Trikot der Lilien über. ©Imago/Jan Huebner

Sowohl Darmstadt als auch Kiel trennt nur ein Platz vom Relegationsrang. Bei den Lilien allerdings ist es der untere, während die „Störche“ oben fliegen. Nach Niederlagen am letzten Spieltag haben allerdings die kurzfristigen Ziele beider Teams einen Dämpfer erhalten. Doch schon ein Sieg an diesem Samstag kann alles wieder ins rechte Lot rücken.

SV Darmstadt 98: Kempe wieder ins Zentrum

Der Trainerwechsel hinzu Dimitrios Grammozis hat erst einmal keinen Effekt gehabt. Das 0:1 gegen Bielefeld war im Vergleich zum Sieg über Dynamo Dresden unter dem Interims-Trainerteam sogar ein Rückschritt. Dennoch ist der Vorsprung von sechs Punkten auf Platz 16 noch einigermaßen beruhigend.

Um diesen noch zu vergrößern, kann der neue Trainer der Hessen bis auf Christoph Moritz und Felix Platte im Prinzip auf alle potentiellen Stammspieler zurückgreifen. Nur hinter Ex-Kieler Patrick Herrmann steht wie in den letzten Wochen erneut ein Fragezeichen. Im Sturm ist durch den Platte-Ausfall Serdar Dursun alternativlos. Damit er mehr Vorlagen bekommt, könnte Grammozis zur Flügelzangen Joevin Jones und Marcel Heller zurückkehren, sodass Tobias Kempe ins zentrale Mittelfeld rückt.

Zu Hause muss Darmstadt sich trotz des spielstarken Gegners wohl etwas mehr aus der Reserve trauen als zuletzt, auch wenn es Grammozis zufolge in erster Linie darum gehen soll, dem Gegner die Spielfreude zu nehmen. Die Heimspielen jedenfalls waren zuletzt ordentlich. Mit dem Dreier gegen Dynamo verlor der SVD nur eine der letzten vier Partien zu Hause.

Holstein Kiel: Auswärts mit mehr Leichtigkeit

Die Kieler hätten mit einem Erfolg gegen Union Berlin letzte Woche die Köpenicker überholen können. Durch das 0:2 wuchs stattdessen der Rückstand auf Rang drei. Damit endete auch eine Serie von sechs ungeschlagenen Spielen. Auffällig: Das letzte Mal ohne eigenes Tor war Holstein zuvor Ende September geblieben - ebenfalls gegen Union.

Die Null vorne verdeutlicht, dass Kiel trotz umsichtiger Personalplanung im Winter doch nicht alle offensiven Ausfälle verkraften kann. Um wieder zur eigenen Angriffsstärke zurückzukommen, könnte Trainer Tim Walter zum Beispiel Jonas Meffert, der gegen Union schon nach einer guten Stunde ausgewechselt wurde, für einen offensiveren Spieler weichen. Laszlo Benes wäre die erste Option.

Auswärts tritt die Walter-Elf aber ohnehin zuletzt mit mehr Selbstvertrauen auf, als zu Hause. Sieben Spiele in Folge sind die "Störche" nun auf fremden Plätzen ungeschlagen. Nur Regensburg und Köln treffen auswärts häufiger.

Tipps & Quoten zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD Sportschau. Kommentator bei Sky: Sven Haist (Einzelspiel), Holger Pfandt (Konferenz).

Unser abschließender Wett Tipp:

Darmstadt braucht noch Zeit, die Richtlinien des neuen Trainers zu verinnerlichen. Kiel baut seine starke Auswärtsbilanz weiter aus und siegt am Böllenfalltor.  »Jetzt mit 2.30-Quote bei Interwetten auf Kiel-Sieg tippen.