Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018 | 17:00
Setzt sich Zimmer gegen Stieber durch? Jetzt auf Suttgart gegen Lautern wetten

Neue Chance. Ex-Lauterer Jean Zimmer (r.) wird den verletzten Kevin Großkreutz vertreten. ©Imago

Unsere Wett-Empfehlung:

[table “207” not found /]

Es klingt schon sehr nach Bundesliga, wenn der VfB Stuttgart den 1. FC Kaiserslautern empfängt, doch die Realität ist aktuell eine andere. Stuttgart befindet sich als Spitzenreiter aber auf einem guten Weg zurück ins Oberhaus und will mit dem fünften Sieg im fünften Rückrundenspiel den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg machen.

Für Kaiserslautern geht es derweil bei nur acht Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone in erster Linie darum, so schnell wie möglich die für den Klassenerhalt nötigen Punkte zu holen. Mit sieben Punkten aus den letzten drei Begegnungen ist der Trend bei den Roten Teufeln aber positiv.

VfB 2017 noch makellos - FCK mit kleiner Serie

Der VfB Stuttgart hat trotz eines unruhigen Saisonstarts samt frühem Trainerwechsel mit 32 Punkten eine gute Hinrunde gespielt, die noch besser ausgefallen wäre, wenn nicht die beiden letzten Spiele vor Weihnachten gegen Hannover 96 (1:2) und bei den Würzburger Kickers (0:3) verloren worden wären.

Womöglich waren diese beiden Partien aber im Nachhinein ein Warnschuss zum richtigen Zeitpunkt, denn im neuen Jahr präsentiert sich der VfB bislang sehr überzeugend und feierte beim FC St. Pauli (1:0), gegen Fortuna Düsseldorf (2:0), gegen den SV Sandhausen (2:1) und zuletzt beim 1. FC Heidenheim (2:1) ausschließlich Siege.

Nach nur sechs Punkten aus den ersten neun Spielen hat der 1. FC Kaiserslautern dreimal in Folge gewonnen und anschließend viermal nacheinander die Punkte geteilt, ehe das letzte Hinrundenspiel beim 1. FC Nürnberg (1:2) wieder verloren wurde. Unter dem als Nachfolger für den im Winter überraschend zurückgetretenen Trainer Tayfun Korkut verpflichteten Norbert Meier legte der FCK dann bei Hannover 96 (0:1) zwar einen Fehlstart ins neue Jahr hin, besiegte aber anschließend die Würzburger Kickers mit 1:0, nahm bei Fortuna Düsseldorf ein 1:1 mit und gewann zuletzt mit 3:0 gegen den SV Sandhausen.

VfB Stuttgart: Großkeutz fällt aus - Terodde fit

Vergangene Woche bot VfB-Trainer Hannes Wolf erstmals in seiner Amtszeit zum zweiten Mal hintereinander die exakt gleiche Startelf auf. Ein drittes Mal wird es allerdings nicht geben, da Kevin Großkreutz wegen Knöchelproblemen passen muss. Auf der Pressekonferenz am Freitag bestätigte Wolf, dass der im letzten Sommer aus Kaiserslautern gekommene Jean Zimmer eine Option als Großkreutz-Ersatz sei, dass aber mehrere Möglichkeiten bestünden. So wäre etwa auch Benjamin Pavard hinten rechts vorstellbar.

Entwarnung konnte Wolf derweil bei Simon Terodde geben, der wie Großkreutz am Mittwoch nicht mit der Mannschaft trainiert hatte. Der Torjäger hat seine muskulären Probleme überstanden und wird von Beginn an auflaufen.

Neben dem zwangsläufigen Wechsel auf der rechten Abwehrseite wird es somit nicht viele Änderungen geben. Denkbar ist noch, dass der in Heidenheim als Joker erfolgreiche Josip Brekalo erstmals von Beginn an ran darf und der letzte Woche schwächelnde Takuma Asano eine schöpferische Pause erhält.

1. FC Kaiserslautern: Fällt auch Heubach aus?

Auch wenn das Ergebnis am Ende vielleicht einen Tick zu hoch ausgefallen ist, hat Lauterns Trainer Meier nicht allzu viele Gründe, um sein Team gegenüber dem Heimspiel gegen Sandhausen umzubauen. Wahrscheinlich ist aber, dass Patrick Ziegler nach auskuriertem Infekt ins defensive Mittelfeld zurückkehrt und Marlon Frey, der seine Chance nur bedingt nutzen konnte, ersetzt.

Offen ist zudem, wer an der Seite von Ewerton verteidigt. Zuletzt war Tim Heubach ein solider Vertreter des mit einer Muskelverletzung ausgefallenen Robin Koch, für den es wohl auch diesmal noch nicht reicht. Nun aber fehlte Heubach unter der Woche grippebedingt im Training und droht ebenfalls auszufallen. In diesem Fall würde Stipe Vucur nachrücken.

In der Offensive ist derweil Jacques Zoua nach seinem starken Auftritt gegen Sandhausen gesetzt. Möglich scheint eine Änderung aber auf dem linken Flügel, der sich nicht die Idealposition von Kacper Przybylko ist. Osayame Osawe, der eine Alternative zum Deutsch-Polen wäre, fühlt sich allerdings ebenfalls zentral wohler.

Jetzt auf dein Team wetten! 

Wett Tipps zum Spiel

Lediglich 1,57 Tore fielen in den bisherigen Saisonspielen des FCK und damit mit Abstand die wenigsten in der Liga. In den letzten acht Partien ließ Lautern nur vier Gegentore zu. Und Stuttgart tat sich schon beim 1:0-Sieg im Hinspiel schwer.

Under 2,5 - 1,85 mit tipico - jetzt wetten

Auf den VfB wartet zwar eine harte Nuss, doch mit der enormen individuellen Qualität vor allem auch in der Offensive, sollten die Schwaben dazu in der Lage sein, diese zu knacken und den fünften Sieg in Serie einzufahren.

Sieg VfB Stuttgart - 1,70 mit tipico - jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick - die 2. Bundesliga (Sport 1)