19. Spieltag: Paderborn vs. Düsseldorf – Tipp, Quoten & Prognose

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Montag, 21.12.15 | 10:40

Abstiegs-Kracher zum Jahresende

Zum Abschluss des deutschen Fußball-Jahres 2015 kommt es heute Abend in Ostwestfalen zum West-Duell zwischen dem SC Paderborn und Fortuna Düsseldorf, das tabellarisch eine besondere Brisanz birgt. Die Rheinländer liegen mit drei Punkten Vorsprung vor Paderborn auf Rang 15 und wollen diesen Nicht-Abstiegsplatz zumindest halten, während der SCP nach nur zwei Zählern aus den letzten fünf Spielen dringend wieder einen „Dreier“ benötigt.

Setzt sich Sararer gegen Brückner durch? Unser Tipp: Paderborn gegen Düsseldorf endet unentschieden

Gesetzt. Florian Hartherz (r.) hat nach der Brückner-Suspendierung seinen Stammplatz sicher. ©Imago

SC Paderborn: Effenberg zeigt sich kämpferisch

Die 0:4-Pleite vergangenen Spieltag zog drastische Folgen nach sich. In Daniel Brückner und Mahir Saglik wurden zwei altgediente SC-Recken suspendiert, gleiches gilt für Srdjan Lakic. Die andauernde Krise wird also nicht am Trainer, sondern an der Mannschaft festgemacht. Dennoch muss sich Stefan Effenberg auch hinterfragen, ob er die Aufgabe in Paderborn nicht unterschätzt hat. In den ersten Wochen konnte der frühere Star-Fußballer viel über Motivation erreichen, taktisch oder spielerisch ist beim Bundesliga-Absteiger jedoch kaum etwas besser geworden.

Der „Tiger“ sieht das allerdings anders, nimmt seine Mannschaft nun aber besonders in die Pflicht. „Ich erwarte am Montag eine klare Antwort. Vor allem aufgrund der Art und Weise, wie wir in Bochum verloren haben“, erklärte er laut westfalen-blatt.de. Nur fünf der „Versager“ vom Bochum-Spiel werden heute jedoch in der Start-Formation stehen. In Hartherz, Narey, Kirch, Ouali, Stöger und Proschwitz bringt Effenberg sechs Neue.

Fortuna Düsseldorf: Ohne Sararer nach Paderborn

Ganz so viele Änderungen strebt Fortunas Interimstrainer Peter Hermann nicht an, wenngleich er unfreiwillig auf einige Akteure verzichten muss. Nach Julian Koch (5. Gelbe Karte), Mathis Bolly (Oberschenkel-Probleme) wird auch Sercan Sararer (Blessur im Abschlusstraining) passen müssen. Immerhin kehrt der zuletzt gesperrte Haggui zurück. Die bislang wenig überzeugenden Ya Konan und Pohjanpalo bekamen von Rachid Azzouzi indes Mut zugesprochen. „Wir sollten Geduld und Vertrauen haben und nicht direkt nur nach Winterverstärkungen rufen“, ist der Manager nach wie vor von der Kader-Qualität überzeugt, wie er wz.de verriet.

Wenngleich es beim jüngsten Heimspiel gegen Union ein 0:3 setzte, macht die Entwicklung unter Peter Hermann Mut. Das 2:1 in Frankfurt war der erste Auswärtserfolg in dieser Saison und spielerisch findet die Mannschaft endlich wieder zu einander. Im Hinspiel setzte sich Paderborn durch Treffer von Ndjeng und Proschwitz mit 2:1 durch. Der letzte Sieg vor eigenem Publikum gegen die Rheinländer liegt fünf Jahre zurück. Im Oktober 2010 unterlag F95 mit 0:3, wobei aus Düsseldorfer Sicht nur Oliver Fink damals schon dabei war.

Tipps & Quoten zum Spiel

Aktion zum Spiel: Ohne Risiko auf Düsseldorf wetten. Entweder 330€ Gewinn oder 100€ Geld zurück. Hier geht’s direkt zur Aktion!

Wett Tipps: Nur in 39% der Spiele mit Paderborn-Beteiligung trafen bislang beide Mannschaften. Wetten, dass nur ein Team trifft, erzielen bei tipico eine 2,10-Quote. Noch kein Wettkonto? Dann hier 100€ tipico Bonus für Neukunden kassieren!

In 4 der letzten 5 Paderborner Heimspiele fielen weniger als 3 Tore, während bei Düsseldorfer Auswärtsauftritten im Schnitt nur 2,3 Treffer fallen. Der Tipp auf ein Under 2,5 generiert bei tipico eine 1,90-Quote. Hier klicken & direkt loswetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: 20.00), auch bei Sport1.