Auf Favoriten Wetten – So geht die Quote durch die Decke

David vs Goliath mit Handicap aufpolieren

Autor: api Master Veröffentlicht: Montag, 30.11.20 | 12:56
HSV-Kapitän Tim Leibold.

Der HSV ist auch 2020/21 wieder der große Favorit in der 2. Bundesliga. ©imago images/pmk

Nicht immer, aber doch sehr häufig setzt sich im Fußball der Favorit durch. Wollt Ihr dieses Wissen für Euch nutzen, entscheidet Ihr euch in einem Duell David gegen Goliath bei Euren Sportwetten natürlich für Goliath. Aber beim Blick auf die Quote macht sich schnell Ernüchterung breit, die ist nämlich total im Keller. Kein Problem: Mit Handicap Wetten lohnt sich auch der Tipp auf einen haushohen Favoriten.

So boostet Ihr die Quote bei Favoriten Wetten

Diese Wettart macht es nämlich möglich, dass auch der Tipp auf einen Favoriten mit richtig hohen Quoten belohnt wird. Das geht so:

Was sind Handicap Wetten?

Beim Handicap wird einem Team ein fiktiver Vorsprung und Rückstand gewährt. Dieser wird dann auf das tatsächliche Endergebnis angerechnet. Ein Beispiel: Der HSV spielt gegen Nürnberg und Ihr wettet mit einem 0:1 Handicap auf die Norddeutschen. Damit liegt – für Euren Tipp – Hamburg bei Anpfiff bereits mit 0:1 zurück.

Gewinnt der HSV nun das Spiel mit einem Tor Vorsprung, endet die Partie für Eure Wette Unentschieden – ein Tor bekommt Nürnberg schließlich gutgeschrieben. Setzt sich Hamburg allerdings mit zwei Toren Vorsprung durch, ist Eure Wette erfolgreich: Auch durch den zusätzlichen Treffer für Nürnberg hat Hamburg ja immer noch ein Tor mehr geschossen. Solch ein Rückstand macht einen Sieg natürlich etwas unwahrscheinlicher, was vom Buchmacher mit einer höheren Quote belohnt wird.

Wann sollte ich zur Handicap Wette greifen?

Ein extremes Beispiel: Team A ist Tabellenführer und empfängt mit Team B das Schlusslicht. Hier liegt die Favoritenrolle klar bei Team A, dementsprechend mau wird aber auch die Quote auf einen Heimsieg sein. Spielt Ihr ein Handicap auf den Favoriten, das ihm einen Rückstand beschert, könnt Ihr so die Quote deutlich anheben.

Handicap könnt Ihr aber nicht nur mit einem Tor Unterschied spielen, die besten Wettanbieter lassen Euch auch zwei, drei oder sogar vier Tore spielen. Lasst Euch dabei aber nicht von den schwindelerregend hohen Quoten locken: Team A muss das Spiel schließlich auch mit großem Vorsprung gewinnen, damit Eure Wette aufgeht.

Beliebt ist das Handicap auch bei großen Internationalen Turnieren, beispielsweise bei EM Wetten. Hier bekommen es schließlich kleine Nationen mit den stargespickten Teams aus Deutschland, Spanien, Frankreich & Co. zu tun. Das führt häufig zu unattraktiven Quoten auf die Favoriten, die allerdings per Handicap „gepimpt“ werden können.

Kann ich auch einen Bonus für Handicap nutzen?

Ihr habt vielleicht schon von einem Wettanbieter Bonus gehört, bei dem Euch ein Buchmacher zusätzliches Guthaben gewährt. Das könnt Ihr für Eure Wetten verwenden und – gute Nachrichten – oftmals sind dabei auch Handicap Wetten erlaubt. Zum Beispiel bei bet365 Bonus, auch der Interwetten Bonus verbietet es Euch nicht, die Quoten auf Favoriten mit einem Handicap zu pimpen.

Sind Handicap Wetten auch live möglich?

Ja, Ihr könnt auch auf bereits laufende Partien Handicap-Märkte finden. Denkt vor der Tippabgabe aber daran, ganz genau die verbleibende Spielzeit zu prüfen. Steht es rund 20 Minuten vor dem Ende noch Unentschieden, bleibt für das von Euch getippte Team natürlich nicht mehr viel Zeit, noch einen deutlichen Vorsprung zu erzielen.

Tipp: Nicht immer sitzt Ihr am Computer, wenn Spiele laufen. Damit Euch auch unterwegs kein Tipp durch die Lappen geht, empfiehlt sich die beste Sportwetten App. So könnt Ihr auch unterwegs jederzeit reagieren.